Erfolge bei der Gleichstellung der Geschlechter

Trotz immer noch bestehender Ungleichheiten hat die EU in den letzten Jahrzehnten erhebliche Fortschritte bei der Gleichstellung von Mann und Frau erzielt. Dazu haben folgende Maßnahmen beigetragen:

  • Rechtsvorschriften zur Gleichstellung
  • Gender-Mainstreaming (Einbeziehung des Aspekts der Gleichstellung in alle anderen Politikbereiche)
  • besondere Maßnahmen für die Förderung von Frauen

Einige positive Trends sind beispielsweise die steigende Zahl von Frauen auf dem Arbeitsmarkt und die immer besseren Abschlüsse, die sie in der allgemeinen und beruflichen Bildung erzielen.

Gleichwohl gibt es auf zahlreichen Gebieten immer noch geschlechterspezifische Unterschiede. Auf dem Arbeitsmarkt sind Frauen im Niedriglohnsektor nach wie vor überdurchschnittlich und in Führungspositionen unterdurchschnittlich vertreten.

Strategie für die Gleichstellung der Geschlechter 2020–2025

Die EU-Strategie für die Gleichstellung der Geschlechter ist die praktische Umsetzung der Verpflichtung der Kommission von der Leyen für die Verwirklichung einer Union der Gleichheit. In der Strategie werden politische Ziele und Maßnahmen dargelegt, wie bis 2025 messbare Fortschritte auf dem Weg zu einem Europa der Gleichstellung erzielt werden können. So soll eine Europäische Union geschaffen werden, in der Frauen und Männer, Mädchen und Jungen in all ihrer Vielfalt ihr Leben frei gestalten können, die gleichen Chancen haben, gleichberechtigt an unserer Gesellschaft teilhaben und diese führen können.

Die wichtigsten Ziele sind die Beendigung geschlechterbezogener Gewalt, die Bekämpfung von Geschlechterstereotypen, die Verringerung der geschlechtsbedingten Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt, die Verwirklichung einer ausgewogenen Beteiligung von Frauen und Männern in verschiedenen Wirtschaftszweigen, die Bekämpfung des Lohn- und Rentengefälles zwischen Frauen und Männern, der Abbau des Gefälles bei Betreuungs- und Pflegeaufgaben und die Verwirklichung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen Frauen und Männern in Entscheidungsprozessen und in der Politik. Die Strategie verfolgt einen zweigeteilten Ansatz des Gender Mainstreaming mit zielgerichteten Maßnahmen einerseits und der Intersektionalität andererseits, die eine horizontale Umsetzung erfordert. Zwar konzentriert sich die Strategie auf Maßnahmen innerhalb der EU, sie steht jedoch auch im Einklang mit der EU-Außenpolitik im Hinblick auf die Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung der Rolle der Frau.

Einer der ersten Schritte der Strategie ist der Vorschlag der Kommission für die Einführung einer verbindlichen Maßnahme zur Lohntransparenz bis Ende 2020.

Gender Equality Strategy Factsheet - Striving for a Union of Equality: The Gender Equality Strategy 2020-2025

HerunterladenPDF - 274.2 KB

 

Strategisches Engagement für die Gleichstellung der Geschlechter

Das strategische Engagement für die Gleichstellung der Geschlechter 2016–2019 bildete den Rahmen für die künftige Arbeit der Kommission im Hinblick auf eine vollständige Gleichstellung der Geschlechter.

Diese Arbeit konzentrierte sich auf folgende fünf Schwerpunkte:

  • Erhöhung der Erwerbsbeteiligung und der wirtschaftlichen Unabhängigkeit von Frauen und Männern,
  • Verringerung des geschlechtsspezifischen Lohn-, Einkommens- und Rentengefälles und dadurch Bekämpfung der Frauenarmut,
  • Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Entscheidungspositionen,
  • Bekämpfung von geschlechtsbezogener Gewalt sowie Schutz und Unterstützung der Opfer,
  • Förderung der Gleichstellung und der Rechte der Frau weltweit.

Für all diese Schwerpunktbereiche hat die Kommission Ziele gesetzt und mehr als 30 konkrete Maßnahmen festgelegt. Sie bekräftigt auch ihre Verpflichtung zum Gender-Mainstreaming: Sowohl in allen EU-Strategien als auch in den EU-Finanzierungsprogrammen wird künftig der Aspekt der Gleichstellung einbezogen.

HerunterladenPDF - 534.8 KB
HerunterladenPDF - 686.6 KB

Jahresbericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern

Der Jahresbericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der EU liefert eine Bilanz der Fortschritte bei der Umsetzung des strategischen Engagements für die Gleichstellung der Geschlechter 2016–2019. Er informiert über die wichtigsten eingeleiteten oder abgeschlossenen EU-Initiativen in den fünf thematischen Bereichen der Strategie und stellt die wichtigsten Trends bei den Indikatoren vor. Er zählt außerdem ermutigende Aktivitäten, innovative Projekte und erfolgreiche Strategien zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter in den einzelnen EU-Mitgliedsländern auf.

HerunterladenPDF - 8.4 MB
HerunterladenPDF - 1.6 MB
HerunterladenPDF - 1.2 MB

Im Jahr 2016 wurde kein Bericht veröffentlicht.

HerunterladenPDF - 2.2 MB
HerunterladenPDF - 1.2 MB

 

Dokumente

HerunterladenPDF - 970.7 KB
HerunterladenPDF - 933.2 KB
HerunterladenPDF - 94.3 KB