Inhalt

Politikfelder

  • Verringerung der Treibhausgasemissionen

    Die EU hat sich Ziele zur schrittweisen Verringerung ihrer Treibhausgasemissionen bis 2050 gesetzt.

  • Emissionshandel

    Das Emissionshandelssystem der EU (ETS) trägt zur Verringerung der von Kraftwerken, Industrieanlagen und dem Luftverkehr verursachten Treibhausgasemissionen in der EU bei.

  • Internationale Klimapolitik

    Die EU unterstützt die Bemühungen der Vereinten Nationen für ein neues Klimaschutzabkommen und stellt Entwicklungsländern, die mit den Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen haben, erhebliche Finanzmittel bereit.

  • Anpassung an den Klimawandel

    Die EU fördert Maßnahmen zur Unterstützung von Ländern und Regionen, die die gegenwärtigen und künftigen Auswirkungen des Klimawandels bewältigen müssen.

  • Verkehrsbedingte Emissionen

    EU-Politik und Rechtsvorschriften tragen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen aus dem Verkehrssektor bei, indem beispielsweise Emissionsgrenzwerte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge festgelegt werden.

  • Emissionen aus Land- und Forstwirtschaft

    Wälder und landwirtschaftliche Flächen spielen eine wichtige Rolle beim Klimawandel in Europa und weltweit.

  • CO2-arme Technologien

    Die EU fördert die Entwicklung CO2-armer Technologien und sorgt für ihren sicheren Einsatz und ein angemessenes Risikomanagement.

  • Fluorierte Treibhausgase

    EU-Rechtsvorschriften sollen die Emissionen fluorierter Treibhausgase in der EU bis 2030 um zwei Drittel gegenüber dem Stand von 2014 senken.

  • Ozonschicht

    Gemäß EU-Rechtsvorschriften wurden Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen, schrittweise aus dem Verkehr gezogen und durch klimafreundliche Alternativen ersetzt.

  • Energieeffizienz

    EU-Vorschriften zur Energieeffizienz von Gebäuden, Industrie, Konsumgütern und Verkehr helfen der EU bei der Verwirklichung ihrer Energieeffizienzziele und beim Übergang zu einer CO2-armen Gesellschaft.

  • Erneuerbare Energie

    Die EU koordiniert Maßnahmen zur Verwirklichung der nationalen Ziele im Einklang mit der Richtlinie über erneuerbare Energien. Ferner fördert sie die Nutzung alternativer Energieträger im Verkehrssektor.