Ziel

Zypern trat der EU 2004 als de facto geteilte Insel bei. Am 26. April 2004 bekräftigte der Rat der Europäischen Union seine Entschlossenheit, „die Isolierung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft zu beenden und die Wiedervereinigung Zyperns durch Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft zu begünstigen“.

Vor diesem Hintergrund führt die Kommission auf der Grundlage der Unterstützungsverordnung (Verordnung (EG) Nr. 389/2006) ein Hilfsprogramm für die türkisch-zyprische Gemeinschaft durch. Das Programm wird von der Generaldirektion Unterstützung von Strukturreformen der Kommission verwaltet.

EU-Hilfsprogramm für die türkisch-zyprische Gemeinschaft

Ziel des Programms ist es, die Wiedervereinigung Zyperns zu erleichtern, indem die wirtschaftliche Entwicklung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft mit folgenden Schwerpunkten gefördert wird:

  • wirtschaftliche Integration der Insel
  • Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Gemeinschaften und zur EU
  • Vorbereitung auf die Übernahme der EU-Rechtsvorschriften (auch „EU-Besitzstand“ genannt) im Anschluss an eine umfassende Lösung der Zypernfrage.

Im Zeitraum 2006-2018 stellte die EU knapp 520 Mio. EUR für Projekte zur Unterstützung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft bereit.

Spezifische Programmziele

  • Förderung der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft
  • Ausbau und Modernisierung der Infrastruktur
  • Förderung der Aussöhnung, Vertrauensbildung und Unterstützung der Zivilgesellschaft
  • Annäherung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft an die EU durch Information und Kontakte zwischen türkischen Zyprern und anderen EU-Bürgern
  • Unterstützung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft bei der Vorbereitung auf die Umsetzung des EU-Rechts, sobald eine umfassende Lösung der Zypernfrage vereinbart ist

Die Generaldirektion für die Unterstützung von Strukturreformen unterhält im Nordteil Nikosias ein Programmunterstützungsbüro (EUPSO), das als Kontaktstelle für die Empfänger dient und zur Bereitstellung der Hilfe beiträgt.

Beispiele für Empfänger von Fördermitteln

Seit 2006 unterstützt die Europäische Union die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft, einschließlich der Verbesserung der wirtschaftlichen Bedingungen und der Lebensqualität in ländlichen Gebieten. In diesen Videos auf YouTube können Sie mehr über einige der Empfänger erfahren.

EU Aid Programme in Angolemi / Angolem

Hilfsprogramm der EU in Angolemi/Αγγολέμι/Angolem

Das ist die Geschichte eines Empfängers der von der EU finanzierten Unterstützung in Angolemi/Αγγολέμι/Angolem.

Culture and Art House

Kultur- und Kunsthaus/Σπίτι του πολιτισμού και της τέχνης/Kültür ve Sanat Evi

Das ist die Geschichte eines Empfängers der von der EU finanzierten Unterstützung in Kiados/Çatoz/Serdarlı.

Improving Dairy Production

Verbesserung der Milcherzeugung/Βελτίωση της παραγωγής γάλακτος/Süt Üretiminin İyileştirilmesi

Das ist die Geschichte eines Empfängers der von der EU finanzierten Unterstützung in Louroukina/Lurucina/Akıncılar.

Seit 2006 unterstützt die Europäische Union die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft, einschließlich der Verbesserung der wirtschaftlichen Bedingungen und der Lebensqualität in ländlichen Gebieten. In diesen Videos auf YouTube können Sie mehr über einige der Empfänger erfahren.

Bildungsmaßnahmen zur Förderung von Kompetenzen

Um den Weg für die Wiedervereinigung zu ebnen, zielt das Hilfsprogramm darauf ab, die beiden Gemeinschaften in Zypern näher zusammenzubringen. Seit 2006 wurden aus dem Hilfsprogramm für die türkisch-zyprische Gemeinschaft fast 40 Mio. EUR pro Jahr für die Förderung von Kompetenzen durch Bildungsmaßnahmen bereitgestellt. Die nachstehend aufgeführten Broschüren enthalten weitere Informationen darüber, wie die EU in die Bildung investiert und die Beschäftigungsfähigkeit fördert und so einen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung leistet und Möglichkeiten für die Annäherung der türkisch-zyprischen und der griechisch-zyprischen Gemeinschaft bietet.

HerunterladenPDF - 1.7 MB

HerunterladenPDF - 1.7 MB

HerunterladenPDF - 1.7 MB

Stellen, die EU-Mittel im Rahmen der indirekten Mittelverwaltung ausführen:

2018

2017

2016

Dokumente

HerunterladenPDF - 1 MB
HerunterladenPDF - 2.6 MB
HerunterladenPDF - 17.3 KB
HerunterladenPDF - 3.2 MB