Die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur werden größtenteils über ein neues befristetes Aufbauinstrument namens „Next Generation EU“ mit einer finanziellen Schlagkraft von 750 Milliarden Euro finanziert. Dieses ruht auf drei Säulen:

  • Instrumente zur Unterstützung der Anstrengungen der Mitgliedstaaten beim Wiederaufbau und der Krisenbewältigung, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen
  • Maßnahmen zur Förderung privater Investitionen und zur Unterstützung angeschlagener Unternehmen 
  • Konsequenzen aus der Krise: Aufstockung wichtiger EU-Programme zur Stärkung und Stabilisierung des Binnenmarktes und zur Beschleunigung des ökologischen und digitalen Wandels

Die Verteilung der Mittel auf die einzelnen Komponenten ist nachfolgend aufgeschlüsselt.

EU stars Säule 1: Unterstützung der Mitgliedstaaten beim Wiederaufbau

Next Generation EU / SUMME (einschl. möglicher Mittel aus dem EU-Haushalt)
Aufbau- und Resilienzfazilität 560,0 / 560,0
davon ZUSCHÜSSE 310,0 / 310,0
davon KREDITE** 250,0 / 250,0
REACT-EU** 50,0 / 55,0*
Ländliche Entwicklung 15,0 / 90,0
Fonds für einen gerechten Übergang 30,0 / 40,0

Summe Säule 1 

405 Zuschüsse 250 Kredite

hand and building Säule 2: Wiederankurbelung der Wirtschaft und Belebung der privaten Investitionstätigkeit

Next Generation EU / SUMME (einschl. möglicher Mittel aus dem EU-Haushalt)
Solvenzhilfeinstrument 26,0 / 31,0*
InvestEU*** 15,3 / 16,6
Fazilität für strategische Investitionen 15,0 / 15,0

Summe Säule 2 (nach Maßgabe des Bedarfs) 

56,3 zur Dotierung von Garantien

paper with a list Säule 3: Konsequenzen aus der Krise

Next Generation EU / SUMME (einschl. möglicher Mittel aus dem EU-Haushalt)
Gesundheitsprogramm 7,7 / 9,4
rescEU 2,0 / 3,1
Horizont Europa 13,5 / 94,4
Instrument für Nachbarschaft, Entwicklung und internationale Zusammenarbeit 10,5 / 86,0
Humanitäre Hilfe 5,0 / 14,8

Summe Säule 3 (nach Maßgabe des Bedarfs) 

38,7 Zuschüsse davon 10,5 zur Dotierung von Garantien

Zuschüsse

davon Dotierung von Garantien

500

66,8

Kredite 250,0
INSGESAMT 750

* 5 Mrd. von insgesamt 55 Milliarden Euro für REACT-EU sowie 5 Mrd. von 31 Milliarden Euro für das Solvenzhilfeinstrument stammen aus dem Mehrjährigen Finanzrahmen 2014-2020. 
** Nationale Zuweisungen derzeit nicht verfügbar. *** Für die vier von den Mitgesetzgebern bereits vereinbarten Politikbereiche, einschl. 1,5 Mrd. EUR für die Kapitalerhöhung des Europäischen Investitionsfonds.

Alle Beträge in Milliarden Euro.

Next Generation EU sieht einerseits Darlehen und andererseits nicht rückzahlbare Zuschüsse vor, die auch Rückstellungen für Garantien umfassen. In den nachstehenden Tabellen ist länderweise der Zuschussanteil aus der im Rahmen von Next Generation EU finanzierten Aufbau- und Resilienzfazilität sowie dem Fonds für einen gerechten Übergang aufgeführt.

Aufbau- und Resilienzfazilität

Nationale Zuweisungen
(alle Beträge in Millionen Euro zu Preisen von 2018)

Fonds für einen gerechten Übergang

Nationale Zuweisungen 

(alle Beträge in Millionen Euro zu Preisen von 2018)

Belgien

Belgian flag

4 821 285

Bulgarien

Bulgarian flag

6 131 2 020

Tschechien

Czech flag

4 678 2 560

Dänemark

Danish flag

1 723 139

Deutschland

Germany

21 545 3 864

Estland

Estonian flag

1 004 552

Irland

Irish flag

1 209 132

Griechenland

Greek file

17 874 1 294

Spanien

Spanish flag

61 618 1 355

Frankreich

French flag

32 167 1 606

Kroatien

Croatian flag

6 125 290

Italien

Italian flag

63 380 1 606

Zypern

cyprus

1 082 158

Lettland

latvia

2 170 299

Litauen

Lithuanian flag

2 766 426

Luxemburg

Luxembourg flag

101 14

Ungarn

hungary

6 136 407

Malta

malta

226 36

Niederlande

Dutch flag

5 197 972

Österreich

Austrian flag

2 950 212

Polen

Polish flag

26 808 6 000

Portugal

Portuguese flag

12 905 349

Rumänien

Romanian flag

13 505 3 337

Slowenien

slovenia

1 693 403

Slowakei

slovakia

6 140 716

Finnland

flag of Finland

2 196 726

Schweden

sweden

3 849 243
INSGESAMT 310 000 30 000

Dokumente

HerunterladenPDF - 294.3 KB