Antwort

Wenn die vor der Anwendbarkeit der Datenschutz-Grundverordnung erteilte Einwilligung den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung entspricht, besteht keinerlei Notwendigkeit, die Einwilligung der Person erneut einzuholen. Ihr Unternehmen/Ihre Organisation muss sicherstellen, dass die vor Anwendbarkeit der Datenschutz-Grundverordnung erteilte Einwilligung den Bestimmungen dieser Verordnung entspricht.

Beispiele

Keine erneute Einwilligung notwendig

Die Datenschutz-Grundverordnung findet ab dem 25. Mai 2018 Anwendung. Sie haben die Datenschutzerklärung Ihres Unternehmens/Ihrer Organisation kürzlich überprüft. Sie stellen sicher, dass die Einwilligung innerhalb Ihrer Organisation in schriftlicher Form erfolgt ist und allen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung entspricht. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie Ihre Kunden im Mai 2018 nicht um erneute Einwilligung ersuchen.

Erneute Einwilligung notwendig

Ihr Unternehmen/Ihre Organisation hat vor einigen Jahren die Einwilligung Ihrer Kunden erhalten und dafür ein Online-System mit bereits aktivierten Kontrollkästchen verwendet. Es ist jetzt klar, dass diese Art der Einwilligung ab dem 25. Mai 2018 ungültig ist. Ihr Unternehmen/Ihre Organisation muss diese Einwilligung erneut einholen, wenn es/sie die Daten weiterhin verarbeiten will.

Referenzen