Über diese Konsultation

Frist für Rückmeldungen
14 Mai 2019 - 6 August 2019 (Mitternacht Brüsseler Zeit)
Thema
Binnenmarkt

Zielgruppe

Verbraucher und Verbraucherverbände, Wirtschaftsteilnehmer (Hersteller von Mobiltelefonen, Ladegeräten und anderen tragbaren Geräten, die von der Maßnahme betroffen sein könnten, Einführer und Händler – darunter auch kleine und mittlere Unternehmen), Behörden der Mitgliedstaaten, für die Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU und die Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU zuständige Marktüberwachungsbehörden, europäische Normungsorganisationen (ESOs), das Europäische Komitee für Normung (CEN), das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung (CENELEC) und das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI).

Grund der Konsultation

Mit dieser Konsultation sollen Fakten und Meinungen zur aktuellen Situation hinsichtlich Ladegeräten für Mobiltelefone und andere tragbare elektronische Geräte eingeholt werden. Die Konsultation soll dazu beitragen, das Problem nach dem Auslaufen der früheren freiwilligen Vereinbarung der Mobiltelefonhersteller zu analysieren und in Erfahrung zu bringen, wie die Interessenträger zur Notwendigkeit von EU-Maßnahmen und deren möglichen Auswirkungen stehen.

Beantwortung des Fragebogens

Sie können an dieser öffentlichen Konsultation teilnehmen, indem Sie den Online-Fragebogen ausfüllen. Wenn Sie den Online-Fragebogen nicht verwenden können, kontaktieren Sie uns bitte unter nachstehender E-Mail-Adresse.

Fragebögen sind in mehreren oder allen EU-Amtssprachen verfügbar. Sie können Ihren Beitrag in jeder EU-Amtssprache einreichen.

Aus Gründen der Transparenz werden Organisationen und Unternehmen, die an öffentlichen Konsultationen teilnehmen, gebeten, sich im Transparenzregister der EU registrieren zu lassen.

Fragebogen beantworten

Personenbezogene Daten und Privatsphäre

Die Europäische Union ist dem Grundsatz des Datenschutzes verpflichtet. Bei der Durchführung öffentlicher Konsultationen halten wir fest an der Politik des „Schutzes natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Organe der Gemeinschaft“ gemäß der Verordnung (EG) Nr. 45/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2000 über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die EU-Organe.

Weitere Informationen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten