Die wichtigsten Fördermöglichkeiten

Verbesserung des Zugangs von KMU zu Finanzmitteln und Märkten

COSME steht für „Competitiveness of Enterprises and Small and Medium-sized Enterprises“ (Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und KMU). Das Programm soll mittels zweier Finanzinstrumente (die Kreditbürgschaftsfazilität und die Eigenkapitalfazilität für Wachstum) KMU den Zugang zu Finanzmitteln und Märkten erleichtern. Es wird verwaltet von der Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME).

Förderung der Energie-, Verkehrs- und digitalen Netze der EU

Kleine und mittlere Unternehmen kommen auch für EU-Finanzhilfen im Rahmen der Fazilität „Connecting Europe“ (CEF) in Frage, die der Finanzierung von Projekten auf den Gebieten Energie, Verkehr und IKT dient. Die CEF wird von der Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA) verwaltet.

Verbesserung der europäischen Forschung und Innovation

Horizont 2020 ist das größte Forschungs- und Innovationsprogramm der EU. Das KMU-Instrument des Programms ist auf hochinnovative KMU im Hightechbereich, im Forschungssektor oder im Sozial- oder Dienstleistungssektor ausgerichtet, die wachsen und international expandieren möchten.

Jedes KMU kann bis zu 2,5 Millionen Euro an Fördermitteln für die Unternehmensförderung und für Mentoring-Programme erhalten. Die Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME) ist in den von Horizont 2020 erfassten Bereichen federführend.

Abbau des Wohlstandsgefälles zwischen europäischen Regionen 

Durch die Kohäsionspolitik der EU soll das Wohlstandsgefälle zwischen den europäischen Regionen verringert werden. Ihr Schwerpunkt liegt auf in Städten und Regionen sowie in der Realwirtschaft getätigten Investitionen zur Ankurbelung von Wachstum und Beschäftigung. Ansatzpunkte der Kohäsionspolitik sind u. a. der Klimawandel und die Abhängigkeit von Energieeinfuhren, und sie wirkt der Armut und sozialen Ausgrenzung entgegen.

Eine der zentralen Prioritäten der Kohäsionspolitik ist die Unterstützung von KMU. Dabei ist jedes EU-Land für die Verwaltung der Mittel zur Förderung der Kohäsion in seinem Hoheitsgebiet verantwortlich. 

Unterstützung der Landwirtschaft in der Europäischen Union

Im Zuge der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) werden Fördermittel für kleine Unternehmen bereitgestellt, und zwar über 

● das Schulmilchprogramm, das Schulobstprogramm und die Absatzförderung landwirtschaftlicher Erzeugnisse aus der EU,

● Direktzahlungen aus dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft sowie

●  den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.