Die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten

Allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport

Mit ihrem Programm Erasmus+ möchte die EU die Kompetenzen und die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen verbessern, soziale Inklusion und Wohlergehen fördern und die Jugendarbeit und Jugendpolitik auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene unterstützen.

Die Finanzierungsmaßnahmen werden zentral von der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) oder von nationalen Agenturen im jeweiligen Land verwaltet.

Forschungsstipendien

„Marie-Sklodowska-Curie-Maßnahmen“ stehen Forschenden sämtlicher Disziplinen – von der Notfallmedizin bis hin zur Grundlagenforschung – offen. Die Maßnahmen werden von der Exekutivagentur für die Forschung (REA) umgesetzt.

Jungunternehmer/innen

Erasmus für Jungunternehmer/innen ist ein Austauschprogramm, das Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit bietet, für einen Zeitraum zwischen einem und sechs Monaten an der Seite eines erfahrenen Unternehmers in einem anderen Teilnehmerland zu arbeiten.

Junge Freiwillige

Im Europäischen Solidaritätskorps arbeiten junge Menschen und Organisationen gemeinsam an einer solidarischeren Gesellschaft. Bei den hochwertigen Solidaritätsmaßnahmen sind alle willkommen. Das Programm bietet die Chance, dazuzulernen, das eigene Potenzial zu entwickeln sowie neue und motivierende Ideen in die Organisation einzubringen, für die sich die Teilnehmenden engagieren. Das Programm unterstützt Aktivitäten in den Bereichen Freiwilligenarbeit, Jobs, Praktika und lokale Solidaritätsprojekte.

Die Finanzierungsmaßnahmen werden zentral von der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA), von nationalen Agenturen im jeweiligen Land und vom SALTO-Netzwerk verwaltet.

Junglandwirtinnen und -landwirte

Junglandwirtinnen und -landwirte können eine Zusatzzahlung in Höhe von 25 % der ihnen gewährten Direktzahlung erhalten. Diese zusätzliche Beihilfe wird Landwirtinnen und Landwirten unter 40 Jahren gewährt und aus dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft gezahlt.

Junge Menschen können auch aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums gefördert werden. Jedes Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums umfasst Maßnahmen, die es ermöglichen, junge Menschen je nach den Prioritäten des betreffenden Landes oder der jeweiligen Region zu unterstützen.

Junge arbeitslose Menschen

Die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen unterstützt junge Arbeitslose, die sich nicht in Aus- oder Fortbildung befinden, in Regionen mit einer Jugendarbeitslosigkeit über 25 %. Für den Zeitraum 2021-2027 wurde die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen in den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) integriert, wobei der Schwerpunkt auf der Beschäftigung junger Menschen beibehalten wurde.

Die verstärkte Jugendgarantie ist die Zusage aller EU-Länder, zu gewährleisten, dass alle jungen Menschen unter 30 Jahren ein hochwertiges Angebot für

  • eine Beschäftigung,
  • eine Weiterbildungsmaßnahme,
  • eine Lehrstelle, einen Ausbildungsplatz oder
  • ein Praktikum.

erhalten, und zwar innerhalb von vier Monaten, nachdem sie arbeitslos geworden sind oder ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Einzelheiten über die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen und die Jugendgarantie können Sie von den zuständigen Behörden in den einzelnen Ländern erfahren, die für die Einrichtung der Programme verantwortlich sind.