Über das Programm

Indem es nationalen Behörden Fachwissen bereitstellt, hilft das Instrument für technische Unterstützung den EU-Mitgliedstaaten, Reformen zur Stärkung der Resilienz zu entwerfen und umzusetzen. Die Unterstützung erfolgt auf Anfrage und umfasst etwa Strategie- und Rechtsberatung, Studien, Schulungen und Expertenbesuche vor Ort.

Die Mitgliedstaaten können Unterstützung beantragen, um:

  • Reformen zur Stärkung der Resilienz im Zusammenhang mit der wirtschaftspolitischen Steuerung der EU durchzuführen, die sich z. B. aus den länderspezifischen Empfehlungen im Rahmen des Europäischen Semesters und der Umsetzung des EU-Rechts ergeben
  • ihre nationalen Aufbau- und Resilienzpläne im Rahmen der Aufbau- und Resilienzfazilitätzu erstellen, zu ändern, umzusetzen und zu überarbeiten
  • Programme zur wirtschaftlichen Anpassung umzusetzen
  • auf eigene Initiative eingeleitete Reformen durchzuführen

Die Unterstützung wird von einer Vielzahl von Anbietern geleistet, etwa internationalen Organisationen, öffentlichen Stellen, dem Privatsektor oder auch den eigenen Mitarbeitern der Kommission.

Website des Programms

Finanzierungsmöglichkeiten

Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen

Offene und künftige Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des Instruments für technische Unterstützung::

Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen einsehen

Antragstellung

So funktioniert das Projektauswahlverfahren.

Ausschreibungen

Offene und künftige Ausschreibungen im Zusammenhang mit demInstrument für technische Unterstützung..

Wirkung und Leistung

Geförderte Projekte und Ergebnisse

Haushalt und Leistung

Leistungsschwerpunkte, zentrale Leistungsindikatoren, Leistungsrahmen und ‑bewertung

Programmmerkmale

  • Methode der Mittelverwaltung

    Direkte und indirekte Mittelverwaltung

  • Beitrag zum Klimaschutz

    Keine Zielvorgabe in der Rechtsgrundlage

  • MFR-Rubrik

    Zusammenhalt, Resilienz und Werte

  • Gesamtbudget 2021–2027

    864 Millionen Euro (zu jeweiligen Preisen)

  • Cluster

    Aufbau und Resilienz

Dokumente

Kontakt

Fragen zu diesem Programm richten Sie bitte an: