Luftqualität in Städten

Durch die Ausarbeitung, Überwachung und Umsetzung von Luftqualitätsplänen auf lokaler Ebene spielen Städte eine Schlüsselrolle bei der Verbesserung der Luftqualität.

Kreislaufwirtschaft in Städten

Ein Übergang zur Kreislaufwirtschaft wird zur Entwicklung einer nachhaltigen, kohlenstoffarmen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft beitragen. Auf diese Weise können Produkte, Materialien und Ressourcen so lange wie möglich in der Wirtschaft gehalten werden, und damit die Entstehung von Abfällen verringern. Städtische Verwaltungen bieten durch ihre Nähe zu Einwohnern, Dienstleistern und Unternehmen den idealen Rahmen für die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft.

Klimaanpassung in Städten

Städte tragen maßgeblich zum Klimawandel bei und verursachen erhebliche Treibhausgasemissionen, z. B. durch Energieerzeugung und Fahrzeuge. Gleichzeitig sind Großstädte und Städte stark anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels: Hitze, Überschwemmungen, Wasserknappheit und Dürren können sich auf Gesundheit, Infrastruktur, lokale Wirtschaft und Lebensqualität der Stadtbewohner auswirken. Wirksame Klimaschutzmaßnahmen sorgen nicht nur für Widerstandsfähigkeit gegenüber Klimaauswirkungen, sondern bieten auch wichtige Vorteile für städtische Gebiete hinsichtlich der Lebensqualität, einer verbesserten öffentlichen Gesundheit, Kosteneinsparungen und der Schaffung von Arbeitsplätzen.

Kultur in Städten

Die Kultur hilft Städten, sich neu zu erfinden, ihr kreatives und innovatives Potenzial zu erschließen und neue und nachhaltigere Formen des Tourismus zu entwickeln.

Digitaler Wandel in Städten

Städte können digitale Technologien und offene Daten nutzen, um den Bürgern bessere öffentliche Dienstleistungen zu bieten und Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen.

Energiewende in Städten

Städtische Gebiete bergen das größte Potenzial für den Übergang zu einem System, das größtenteils erneuerbare Energiequellen nutzt.

Wohnen in Städten

Der Wohnungsbau ist für das Wirtschaftswachstum von Städten und die Lebensqualität der Bürger von zentraler Bedeutung.

Innovatives und verantwortungsbewusstes öffentliches Beschaffungswesen in Städten

Das öffentliche Beschaffungswesen ist ein wirksames Instrument, das Städte nutzen können, um soziale und ökologische Ziele zu erreichen und mit weniger mehr zu bewirken.

Integration von Migranten und Flüchtlingen in Städten

Ausgangspunkt für die Integration von Migranten und Flüchtlingen in der EU sind oft die Städte.

Arbeitsplätze und Kompetenzen in der lokalen Wirtschaft

Städte spielen eine Schlüsselrolle bei der Schaffung und Förderung eines geeigneten Umfelds für Investitionen, die zu mehr und besseren Arbeitsplätzen führen.

Nachhaltige Landnutzung und naturbasierte Lösungen in Städten

Eine effiziente und nachhaltige Landnutzung trägt auch zur Schaffung inklusiver europäischer Städte für alle bei.

Urbane Mobilität

Der städtische Verkehr ist entscheidend für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit, sozialen Zusammenhalt und nachhaltiges Wachstum.

Städtische Armut

Armut hat enorme Auswirkungen auf die Städte. Die EU ist daher bestrebt, die Armut zu verringern und die Inklusion von Menschen in Armut zu verbessern.