Strategien und politische Maßnahmen

Die gemeinsamen Grundsätze und Strategien der EU-Länder für die Städtepolitik, unter anderem zu bezahlbarem und nachhaltigem Wohnraum sowie zu Sozialwohnungen, sind in der Leipzig-Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt festgelegt.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zur Wohnungspolitik arbeiten Länder und Städte in der EU, die Europäische Kommission und Interessenträger zusammen, um bezahlbaren hochwertigen Wohnraum zu fördern. Vorgeschlagen wurden staatliche Beihilfen für den Wohnungsbau, Maßnahmen zur Finanzierung und Förderung sowie allgemeine Strategien für den Wohnungsbau und den Ausbau der vorhandenen Wissensbasis.

Weitere Links

Sozialinvestitionspaket (2013)

Städtedaten und Studien

LUISA – Landnutzungsbasierte Modellierungsplattform für die integrierte Nachhaltigkeitsbewertung

Eurostat: Wohnraumpreisstatistiken

Eurostat: Statistiken und Urbanisierungsgrad europäischer Städte

Offenes Datenportal für Europäische Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds)

Finanzierungsmöglichkeiten und Beratung

Programme und Finanzierungsmöglichkeiten

Europäischer Fonds für strategische Investitionen (EFSI)

Europäische Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds)

Europäisches Investitionsvorhabenportal (EIPP)

Innovative Maßnahmen für eine nachhaltige Stadtentwicklung (UIA)

Weitere Informationen und andere Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie auf der Seite Fördermittel für Städte.

 

Europäischer Energieeffizienzfonds

Initiative zur gemeinsamen Planung der Forschungsprogramme im Bereich „Das städtische Europa“

Beratung und technische Unterstützung

URBIS

Urbis ist eine neue, spezielle Beratungsplattform für städtische Investitionen innerhalb der europäischen Plattform für Investitionsberatung. Sie wurde eingerichtet, um städtische Behörden hinsichtlich der Förderung, Beschleunigung und Erschließung von städtischen Investitionsprojekten, -programmen und -plattformen zu beraten.

ELENA – Europäisches Finanzierungsinstrument für nachhaltige Energieprojekte von Städten und Regionen

JASPERS – Gemeinsame Hilfe bei der Unterstützung von Projekten in europäischen Regionen 

JASPERS unterstützt Projekte in europäischen Regionen. Die gemeinsame Hilfe ist für lokale Behörden und Projektträger kostenlos. Städte und Regionen werden bei der strategischen Planung in einem breiten Spektrum von Sektoren beraten. Unterstützt wird die Vorbereitung von Projekten in EU-geförderten Gebieten, damit sie alle erforderlichen Standards erfüllen.

Fi-Compass

Fi-Compass ist eine Plattform für Beratungsdienste zu Finanzinstrumenten und soll die Verwaltungsbehörden der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds), die Mikrofinanzanbieter des Programms für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI) und andere interessierte Parteien mit praktischem Know-how und Lernmaterial zu Finanzinstrumenten unterstützen.

Verweise

Leitfaden für EU-Förderungen

Zugang zu regionalpolitischen Mitteln

Networking

 

Projektbeispiele

EU-Ergebnisse

LIFE-Projektdatenbank

REGIO-Projektdatenbank

URBACT

Restaurierung von Gebäuden und Bürgerbeteiligung mit URBACT

URBACT II

CASH (2009-2012)
Durch den Einsatz des Netzwerks konnte der Energieverbrauch von und in Gebäuden reduziert werden. Es suchte insbesondere nach neuen Lösungen für die Renovierung von erschwinglichen Sozialwohnungen, um deren Energieeffizienz zu verbessern. Durch die Einbeziehung der Bewohner wurde außerdem das Nutzerverhalten positiv beeinflusst.

RE-Block (2012-2015)
Das Netzwerk förderte die effiziente Erneuerung von Stadtvierteln, machte sie attraktiver, verbesserte ihre Umweltqualität und entwickelte gleichzeitig einen integrierten, maßgeschneiderten Ansatz zur Armutsbekämpfung.

SUITE (2008-2011)
Das Netzwerk arbeitete mit Partnern zusammen, um für ein besseres nachhaltiges und erschwingliches Wohnungsangebot zu sorgen und durch einen sozialen Mix und nachhaltigen Wohnungsbau sozialen Zusammenhalt zu gewährleisten. 

Horizont 2020

STORM

STORM bietet neue Prognosemodelle und verbesserte Verfahren zum Schutz von Kulturerbestätten vor zerstörerischen Umwelteinflüssen. Anhand nicht-invasiver und destruktionsfreier Diagnosemethoden können Umweltveränderungen wirksam vorhergesagt werden. Auf kollaborativen Plattformen werden wichtige Informationen zusammengetragen.

EU-Rechtsvorschriften

Wichtigste Rechtsvorschriften

Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden

Richtlinie über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem

Beschluss über die Anwendung von Artikel 106 Absatz 2 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf staatliche Beihilfen in Form von Ausgleichsleistungen zugunsten bestimmter Unternehmen, die mit der Erbringung von Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse betraut sind

Verordnung zur Feststellung der Vereinbarkeit bestimmter Gruppen von Beihilfen mit dem Binnenmarkt in Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (Text von Bedeutung für den EWR)