Netz für Stadtentwicklung

Zwischen 2014 und 2020 fließen 15 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung direkt in integrierte Strategien zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Rund 900 Städte in der gesamten EU erhalten die nötigen Mittel zur Umsetzung dieser Strategien. Das Netz für Stadtentwicklung unterstützt den Informationsaustausch zwischen Städten, die sich für eine integrierte nachhaltige Stadtentwicklung einsetzen und innovative Maßnahmen durchführen. Das Netz fördert außerdem den Dialog über nachhaltige Stadtentwicklung zwischen der Kommission, Städten und anderen Interessenträgern.

Weitere Informationen zum Netz für Stadtentwicklung

Intelligente Städte

Bereichsübergreifende technologische Lösungen helfen Städten, ihre Umweltleistung zu verbessern und den Bürgern eine höhere Lebensqualität zu bieten. Intelligente Städte und Gemeinschaften werden durch verschiedene EU-Instrumente unterstützt, wie z. B. die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds, Horizont 2020 und die Europäische Initiative „intelligente Städte“ (EIP-SCC).

Intelligente Städte

Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie

Der Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie bringt seit 2008 lokale und regionale Behörden zusammen, die sich freiwillig zur Umsetzung der Klima- und Energieziele der EU in ihrem Hoheitsgebiet verpflichten.

Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie

Internationale Städtepolitik

Die EU setzt sich auch international für eine nachhaltige Stadtentwicklung ein, etwa durch ihre Teilnahme an Habitat III, der Konferenz der Vereinten Nationen zum Thema Wohnungswesen und nachhaltige Stadtentwicklung, auf der die neue Städteagenda von den UNO-Mitgliedern angenommen wurde. Sie arbeitet mit Ländern des südlichen und östlichen Mittelmeerraums zusammen. Außerdem stellt sie Mittel für Städtekooperationen zur Verfügung.

Internationales Engagement für nachhaltige Stadtentwicklung