Bewerbungen um ein Stipendium für das Studienjahr 2021/2022 sind nicht mehr möglich. Eine neue Bewerbungsaufforderung für das Studienjahr 2022/2023 wird im Mai/Juni 2022 veröffentlicht.

Stipendien (Änderungen vorbehalten)

Der Zuschuss für Master-/Postgraduiertenstudiengänge in Konferenzdolmetschen wird einmalig gezahlt und entspricht der für das Studienjahr 2021/22 entrichteten Einschreibegebühr (Studien- bzw. Verwaltungsgebühr), wobei ein Höchstbetrag von 3 000 EUR gilt.

HerunterladenPDF - 526.5 KB

 

Bewerbungsfrist (Änderungen vorbehalten)

Bewerbungsschluss ist Dienstag, der 14. September 2021, um 23.59 Uhr (Ortszeit Brüssel).

 

Zulassungsanforderungen (Änderungen vorbehalten)

Für ein Stipendium kommt infrage, wer:

  • gerade ein Master- oder Postgraduiertenstudium in Konferenzdolmetschen absolviert oder eines beginnen möchte (bei Studiengängen mit einer Dauer von über einem Jahr müssen Sie sich im letzten Jahr Ihres Studiums befinden)
  • Staatsangehörige/r eines EU-Mitgliedstaates oder eines der Bewerberländer (Albanien, Republik Nordmazedonien, Montenegro, Serbien oder Türkei) ist
  • und eine Einschreibegebühr (Studien- bzw. Verwaltungsgebühr) entrichten muss bzw. entrichtet hat.

und eines der folgenden Kriterien erfüllt:

a) Sie studieren eine der folgenden Aktivsprachen („A“-Sprache): Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Irisch, Italienisch, Kroatisch, Maltesisch, Niederländisch, Portugiesisch, Slowakisch, Slowenisch oder Tschechisch 

oder

b) Sie studieren eine der folgenden Aktivsprachen als Retoursprache ins Englische, Französische oder Deutsche: Estnisch, Finnisch, Lettisch, Litauisch, Polnisch, Rumänisch, Schwedisch, Spanisch oder Ungarisch.

In jedem Fall müssen Ihre Passivsprachen bzw. Ihre Retoursprache den in der Ausschreibung aufgeführten bevorzugten Sprachprofilen entsprechen.

 

Kontakt

 

Dienststellen