Zuständigkeiten

Die GD ECFIN führt Wirtschaftsprognosen sowie Unternehmens- und Verbraucherumfragen zur Fundierung der EU-Wirtschaftspolitik durch. Sie koordiniert zudem die Arbeiten der Kommission für eine vertiefte und fairere Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) und fördert die Rolle der EU als globaler Wirtschaftsakteur. Und nicht zuletzt ist die GD für die wirtschaftspolitische Koordinierung – insbesondere im Rahmen des Europäischen Semesters – und für die Wahrung der Haushalts- und Finanzstabilität in der EU zuständig.

Im Einklang mit den langfristigen Zielen der EU und den Prioritäten der Kommission für den Aufbau einer Wirtschaft im Dienste der Menschen und den europäischen Grünen Deal wirkt die GD ECFIN auf die Erholung von der Coronakrise hin, unterstützt Menschen und Unternehmen und hilft, eine umweltfreundlichere, digitalere und widerstandsfähigere europäische Wirtschaft aufzubauen. Zu diesem Zweck ist die GD für ein breites Spektrum von Instrumenten zuständig, mit denen der Wiederaufbau unterstützt werden soll:

  • Gemeinsam mit der Taskforce „Aufbau und Resilienz“ (RECOVER) ist die GD ECFIN für die Umsetzung des wichtigsten Aufbauinstruments der EU zuständig: der mit 672,5 Mrd. EUR ausgestatteten Aufbau- und Resilienzfazilität.
  • Auch die Umsetzung des SURE-Instruments zur vorübergehenden Unterstützung bei der Minderung von Arbeitslosigkeitsrisiken in einer Notlage fällt in den Zuständigkeitsbereich der GD ECFIN: Damit erhalten die Mitgliedstaaten finanzielle Unterstützung in Höhe von bis zu 100 Mrd. EUR, um Arbeitnehmer/innen zu schützen und durch die Unterstützung von Kurzarbeitsregelungen und ähnlichen Maßnahmen Arbeitsplätze zu erhalten.
  • Ferner zeichnet die GD für die Einrichtung und Umsetzung des Investitionsprogramms „InvestEU“ verantwortlich: Mit diesem von der EU vorgeschlagenen Vorzeigeprogramm sollen die europäische Wirtschaft wiederangekurbelt und private Investitionen in ganz Europa mobilisiert werden.
  • Nicht zuletzt ist die GD ECFIN für Makrofinanzhilfeprogramme (MFA) für Partnerländer zuständig; dazu gehört auch ein Makrofinanzhilfepaket in Höhe von 3 Mrd. EUR für zehn Erweiterungs- und Nachbarschaftspartnerländer, das diesen bei der Begrenzung der wirtschaftlichen Corona-Folgen helfen soll.

Pläne und Berichte

Arbeitsprogramm der Kommission – Überblick über die im laufenden Jahr erzielten Ergebnisse

Strategieplan – department strategy, objectives for 2020-2024

Managementplan – erwartete Ergebnisse, Aktivitäten und Ressourcen der Dienststelle für das laufende Jahr

Jährlicher Tätigkeitsbericht – im Vorjahr erzielte Leistungen und eingesetzte Ressourcen der Dienststelle

Leitung und Organisation

HerunterladenPDF - 451.7 KB

Kontakt