Der Datenschutzbeauftragte (DSB) ist verpflichtet, ein Register aller Vorgänge der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Kommission zu führen. Das Register, das eine Beschreibung des Zwecks und der Umstände aller Verarbeitungsvorgänge enthalten muss, ist für jede interessierte Person zugänglich.

Die in der Datenbank gespeicherten Meldungen sollten zumindest folgende Angaben umfassen:

  • Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen und organisatorische Einheiten einer Einrichtung oder Stelle, die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten für einen bestimmten Zweck beauftragt ist;
  • Zweck der Verarbeitung;
  • Kategorien der Betroffenen und der sie betreffenden Daten;
  • Rechtsgrundlage der Verarbeitung, für die die Daten bestimmt sind;
  • Empfänger, an die die Daten weitergegeben werden könnten;
  • allgemeine Angabe der Fristen für die Sperrung und Löschung der verschiedenen Datenkategorien;
  • geplante Datenübermittlungen an Drittländer oder internationale Organisationen;
  • allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach Artikel 22 zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind.

Zugang zum Register