Ernährung und Bewegung

Überblick

Für Gesundheit und Wohlbefinden sind folgende Faktoren entscheidend:

  • gesunde Ernährung
  • regelmäßige körperliche Bewegung
  • gesundes Körpergewicht

Ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel können zu einer hohen gesundheitlichen Belastung und einer Überlastung der Gesundheitssysteme führen.

Bereits kleine Änderungen der Essgewohnheiten und regelmäßige Bewegung reichen aus, um die Gesundheit erheblich zu verbessern und das Risiko chronischer Erkrankungen zu vermindern. Eine gesündere Lebensweise kann sich positiv auf schulische Leistungen und die Produktivität von Arbeitnehmern auswirken.

Was unternimmt die EU?

Bei der Gesundheitsförderung und Prävention von Krankheiten geht es in erster Linie um die Förderung einer gesunden Lebensweise und ausreichender Bewegung. In einigen Bereichen ist die Koordinierung auf EU-Ebene unerlässlich, um Ergebnisse zu erzielen.

Die EU-Strategie 2007 für mit Ernährung, Übergewicht und Adipositas zusammenhängenden Gesundheitsfragen

  • fördert Partnerschaften zwischen Gruppen, die in den Bereichen Ernährung und Bewegung tätig sind, dem Privatsektor, Behörden, der Europäischen Kommission und der Weltgesundheitsorganisation (WHO);
  • spornt die Lebensmittelindustrie, die Zivilgesellschaft und die Medien dazu an, sich verstärkt für eine Verbesserung der Lebensmittelrezepturen, verantwortliche Werbung und Kennzeichnung sowie die Förderung körperlicher Aktivität einzusetzen;
  • enthält Pläne der Kommission zur verstärkten Kontrolle und Berichterstattung in Zusammenarbeit mit der WHO durch Initiativen wie der Datenbank für Ernährungspolitik oder dem internationalen Verzeichnis der Strategiepapiere zur Förderung der körperlichen Bewegung.

Damit verbundene Initiativen der EU

Koordinierung

Finanzierung und sonstige Unterstützung

Im Rahmen ihres Programms für öffentliche Gesundheit finanziert die Kommission eine Reihe von Initiativen, die sich mit dem Thema Ernährung und Bewegung befassen. Sie verwaltet auch vom Europäischen Parlament finanzierte Pilotprojekte zur Erprobung neuer Verfahren.

 
Rechter Mausklick/„Speichern als“ im AVI-Format (.avi) oder im Quicktime-Format (.mov) zum Herunterladen des Videos