Elektronische Gesundheitsdienste (eHealth)

Elektronische grenzüberschreitende Gesundheitsdienste

Der elektronische grenzüberschreitende Gesundheitsdienst ist eine Infrastruktur, mit der die medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger Europas auch dann gewährleistet wird, wenn sie außerhalb ihres Landes in der EU unterwegs sind. Er ermöglicht es, personenbezogene Gesundheitsdaten sicher, effizient und interoperabel zwischen EU-Ländern auszutauschen.

Derzeit werden die nachstehenden elektronischen grenzüberschreitenden Gesundheitsdienste nach und nach in allen EU-Ländern eingeführt:

  • Elektronische Verschreibungen (und elektronische Verabreichungen) ermöglichen es allen EU-Bürgerinnen und -Bürgern, ihre Arzneimittel in einer Apotheke eines anderen EU-Mitgliedstaates zu erhalten, da die Verschreibungen elektronisch aus ihrem Wohnsitzland in ihr Reiseland übertragen werden.
  • Patientenkurzakten liefern Hintergrundinformationen über wichtige Gesundheitsaspekte wie Allergien, derzeitige Medikation, Vorerkrankungen, Operationen usw. Sie sind Teil einer umfassenderen Zusammenfassung von Gesundheitsdaten, genannt elektronische Patientenakten. Die digitale Patientenkurzakte soll Ärzten und Ärztinnen in ihrer eigenen Sprache wichtige Informationen über den Patienten bereitstellen, wenn dieser aus einem anderen EU-Land kommt, dessen Sprache sie nicht sprechen. Langfristig sollen nicht nur die grundlegenden medizinischen Informationen der Patientenkurzakten, sondern auch die vollständigen Patientenakten europaweit zur Verfügung stehen. Der Austausch elektronischer Verschreibungen und Patientenkurzakten steht allen Mitgliedstaaten frei.

Sowohl elektronische Verschreibungen als auch Patientenkurzakten können mithilfe der neuen digitalen eHealth-Diensteinfrastruktur („eHDSI“) zwischen den EU-Ländern ausgetauscht werden.

Bis 2021 werden beide Dienste schrittweise in 22 EU-Ländern eingeführt: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

Folgende Austausche wurden bereits verwirklicht:

  • Finnland: elektronische Verschreibungen für ausreisende Personen
  • Estland: elektronische Verschreibungen für einreisende Personen

Weitere Informationen: