Vertretung in Deutschland

Weißbuch zur Zukunft Europas: Die EU der 27 – Überlegungen und Szenarien

Die Debatte über die Zukunft Europas ist eröffnet. Wir interessieren uns für Ihre Meinung zum Weißbuch. Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie darüber denken. 

Ihre Stellungnahme


Das Weißbuch der Europäischen Kommission vom 1. März zeigt mögliche Wege für die Zukunft Europas auf. Wir stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen, die von der Globalisierung, den Auswirkungen neuer Technologien auf Gesellschaft und Beschäftigung über die Zunahme des Populismus bis zu Bedrohungen der Sicherheit reichen. Wir dürfen uns davon nicht überwältigen lassen, sondern müssen die daraus auch erwachsenden Chancen nutzen. Deshalb skizziert das Weißbuch fünf Szenarien für die Entwicklung der Europäischen Union – welches davon eintritt, hängt von den Weichenstellungen ab, die wir gemeinsam vornehmen werden.

Das Weißbuch markiert den Beginn, nicht das Ende dieser Debatte. Die nächste Etappe ist der EU-Gipfel in Rom am 25. März. Dort werden die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union zur Feier des 60. Jahrestags der Römischen Verträge zusammenkommen, um auf die bisherigen Errungenschaften zurückzublicken und darüber zu diskutieren, wie unsere gemeinsame Zukunft aussehen könnte und sollte. Danach werden die anstehenden Aufgaben ernsthaft in Angriff genommen, so dass wir den Bürgerinnen und Bürgern Europas zur Europawahl im Juni 2019 einen Plan, eine Vision und einen Weg vorstellen können. Wir alle haben ein Mitspracherecht: wir haben die Zukunft Europas selbst in der Hand.