Vertretung in Deutschland

Mythos: EU lässt alte Karussells sterben

/germany/file/karusselljpg_de

Fakt: Grundsätzlich ist es Sache der EU Mitgliedstaaten technische Vorschriften zu erlassen, die die Sicherheit von Karussells und anderen fliegenden Bauten betreffen.

Dazu kann eine bestehende Norm von den zuständigen Behörden ganz oder teilweise für verbindlich erklärt werden. Dies liegt jedoch im Ermessen der Mitgliedstaaten - also Deutschlands.

In der jetzt kritisierten Norm EN 13814 hat das Europäische Komitee für Normung (CEN) einheitliche Sicherheitsstandards für Karussells und andere fliegende Bauten für Jahrmärkte und Vergnügungsparks festgelegt. Die Norm enthält Mindestanforderungen für Konstruktion, Herstellung, Betrieb und Instandhaltung von derartigen Anlagen. In Bezug auf Betrieb und Instandhaltung von bestehenden Anlagen enthält die Norm außerdem eine Bestandsschutzklausel.

Die Norm an sich ist jedoch freiwillig. Die jeweiligen nationalen Normungsbehörden – in Deutschland das Deutsche Institut für Normung (DIN) – setzen die europäische Norm zwar in eine nationale Norm um, sie können sie allerdings nicht für rechtsverbindlich erklären. Dies können eben nur die nationalen Behörden.