Vertretung in Deutschland

Über uns

/germany/file/richardkuehnelleiterjpg_de

Der Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

Liebe Besucher!

Für viele Menschen befindet sich die Europäische Union in Brüssel. Genau genommen liegt sie aber vor der eigenen Haustür. In allen 28 Mitgliedstaaten gibt es daher Vertretungen der Europäischen Kommission, die den 500 Millionen Bürgern Europas das europäische Geschehen näherbringen sollen. Die Vertretung in Deutschland ist das Bindeglied zwischen der EU-Kommission in Brüssel und der Bundesregierung und dem Bundestag, den Ländern und Kommunen. Genauso wichtig sind uns der Kontakt zu Verbänden, Sozialpartnern, Zivilgesellschaft und Medien, insbesondere aber der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Durch unsere Arbeit sind wir Katalysator bei wichtigen europapolitischen Entscheidungen.

Die Kommissionsvertretung in Deutschland besteht neben der Vertretung in Berlin auch aus Regionalvertretungen in Bonn und München. Unterstützt werden wir von deutschlandweit mehr als 50 Europe-Direct Informationsbüros. Wir wollen Europa erklären und das Verständnis für europäische Politik stärken. Denn europäische Entscheidungen kommen nicht nur in Deutschland an, sie werden hier auch maßgeblich mitgestaltet. Die Vertretung in Deutschland ist Ohr und Sprachrohr für EU-Politik in Deutschland.

Damit Journalisten stets auf dem neuesten Stand zur EU-Politik sind, informieren die Pressestellen der Vertretung täglich über die politischen Prioritäten und Entscheidungen der EU-Kommission, beantworten Medienanfragen und vermitteln Interviews. Um Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, organisieren die drei Büros der Vertretung in Deutschland Dialoge mit EU-Politikern und Diskussionsveranstaltungen zu drängenden Fragen. Auf unserer Facebook-Seite kommen Sie jederzeit mit uns ins Gespräch.

Unsere Website soll helfen, eine Erfahrung mit der Vielfalt und politischen Landschaft Europas zu machen, Informationen aus erster Hand über die Absichten unserer Politik zu sammeln, und sich eine eigene Meinung zu bilden. Es würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Menschen in Deutschland und darüber hinaus sich über die Europäische Union und ihre Politik informieren wollen und sich aktiv in die Debatte zur Zukunft der EU einbringen. Ich darf Sie herzlich dazu einladen!
 

Richard Nikolaus Kühnel

/germany/file/signature-rkjpg_de

Richard Kühnel

Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

 

EUROPA IN DEUTSCHLAND: Aktivitäten 2017 und Ausblick 2018 der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

Mit ihrem Jahresbericht zieht die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Bilanz ihrer Aktivitäten und der europapolitischen Highlights 2017.

Höhepunkt in diesem Jubiläumsjahr war die Informationskampagne „60 Gründe für die EU“ zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge. Für ebenso wichtig für den Erfolg unserer Kommunikation halten wir die ständige intensive Zusammenarbeit mit politischen Institutionen und der Zivilgesellschaft vor Ort. Ca. 100 EU-Kommissarinnen und Kommissare haben wir auf ihren Besuchen in Deutschland begleitet. Ein erfreulicher Erfolg ist auch die 2016 eröffnete multimediale Dauerausstellung ERLEBNIS EUROPA, die wir gemeinsam mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlamentes in Deutschland betreiben. In nicht einmal zwei Jahren konnten wir dort über 250.000 Besucherinnen und Besucher begrüßen.

In diesem Bericht schauen wir nicht nur auf das vergangene Jahr zurück, sondern bieten auch einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen der europäischen Politik. 2018 möchten wir den Dialog zur Zukunft der Europäischen Union mit Partnern und Bürgerinnen und Bürgern noch intensivieren. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir auch das Europäische Kulturerbejahr 2018 feiern, das unter dem Motto „Sharing Heritage“ steht. Zur Entdeckung unserer verflochtenen Wurzeln werden im Rahmen des Themenjahres Veranstaltungen in ganz Europa angeboten.

Dass Europa auch ganz nah sein kann, zeigt das Kapitel zu den Aktivitäten der Vertretung auf Bürgerfesten, in Diskussionsrunden, Landtagen und Schulen sowie der Überblick über die Präsenz der Vertretung in den Sozialen Medien.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre.