Vertretung in Deutschland

Neuer Bericht zum Stand der TTIP-Verhandlungen

/germany/file/picture11ajpg-3_de

Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) einen detaillierten Bericht zu Stand der laufenden Verhandlungen für das transatlantische Handelsabkommen TTIP vorgelegt. Der Bericht zeigt, dass die Verhandlungsführer bei vielen TTIP-Kapiteln gute Fortschritte erzielt haben. In einigen Bereichen muss aber noch mehr in Bewegung kommen, wenn die Hauptbestandteile des Abkommens noch 2016 abgeschlossen werden sollen. Der Bericht sei auch „ein Ergebnis unseres Versprechens, die Verhandlungen zu den transparentesten Handelsgesprächen zu machen, die jemals in der EU geführt wurden“, schreibt Handelskommissarin Cecilia Malmström in ihrem Blog.

27/04/2016

27/04/2016 - „Der Bericht fasst unsere Verhandlungen zusammen, die von der Kommission im Team gemäß den politischen Leitlinien von Präsident Juncker und unter Einbeziehung mehrerer Kommissionsmitglieder wie Phil Hogan, dem Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, geführt wurden“, so Malmström weiter.

In ihrem Blog weist die Kommissarin darauf hin, dass es das Ziel der Kommission bei den TTIP-Verhandlungen ist, so schnell wie möglich Fortschritte zu erreichen, damit die Verhandlungen 2016 abgeschlossen werden können. Allerdings sei der Inhalt wichtiger als das Tempo, da TTIP am Ende ein solides und ausgewogenes Abkommen sein müsse.

Die aktuelle  13. Verhandlungsrunde findet diese Woche in New York statt. Am Montag dieser Woche ist Kommissarin Malmström auf der Hannover Messe mit dem US-Handelsbeauftragten Michael Froman zusammengetroffen, um eine Bilanz der bisher erreichten Fortschritte zu ziehen.  

Weitere Informationen:

Blog von EU-Kommissarin Cecilia Malmström

Vollständiger Bericht

Website der Kommission zu TTIP

Website der Vertretung zu TTIP

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet der Infopunkt der Berliner Vertretung der Europäischen Kommission per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.