Vertretung in Deutschland

Neuer Atlas zum Wassermanagement in Europas Städten

/germany/file/picture11ajpg-10_depicture_11a.jpg

Die Europäische Kommission hat heute einen  Atlas zur kommunalen Wasserwirtschaft in Europa veröffentlicht, die erste Publikation dieser Art. Er zeigt auf, wie die verschiedenen Methoden der Wasserbewirtschaftung sowie andere Faktoren wie Abfallbewirtschaftung, Klimawandel und Nahrungsmittelpräferenzen die langfristige Nachhaltigkeit der Wassernutzung beeinflussen. In detaillierten Informationsblättern stellt der Atlas den Stand der Wasserbewirtschaftung in mehr als 40 europäischen Städten und Regionen vor – darunter Berlin und Hamburg – und liefert zudem eine Reihe von überseeischen Beispielen.

27/04/2017

(27.04.2017) – Tibor Navracsics, zuständig für die Gemeinsame Forschungsstelle der EU, erklärte: „Mehr als 10 Prozent der europäischen Bevölkerung ist von Wasserknappheit betroffen. Der Atlas zur kommunalen Wasserwirtschaft in Europa präsentiert wissenschaftliche und technische Informationen auf intuitive und kreative Art und Weise, so dass für alle verständlich wird, was auf dem Spiel steht und wie am besten zu handeln ist.“

Karmenu Vella, EU-Umweltkommissar, fügte hinzu: „Wasser ist eine unverzichtbare Ressource für die Gesellschaft, aber sie ist nur dann erneuerbar, wenn sie gut bewirtschaftet wird. Drei von vier EU-Bürgern leben in Städten. Daher haben Städte keine andere Wahl als wasserressourcenschonende Methoden anzuwenden und diese wertvolle Ressource besser zu verwalten. Eine gute Wasserpolitik ist auch entscheidend für die Verwirklichung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sowohl in der EU als auch auf internationaler Ebene“.

Der Atlas enthält zwei Online-Tools, die von den Städten genutzt werden können, um eine nachhaltigere Wasserbewirtschaftung zu gewährleisten. City Blueprint ist ein interaktives Instrument, mit dem die strategische Entscheidungsfindung unterstützt wird, indem einschlägige Ergebnisse und Fachwissen leicht zugänglich und verständlich gemacht werden. Das Instrument enthält bis zu 25 unterschiedliche Aspekte der Wasserbewirtschaftung und gibt einen Überblick über die Stärken und Schwächen von Städten. Gleichzeitig werden maßgeschneiderte Lösungen für eine nachhaltigere städtische Wasserversorgung geboten. Mit dem Instrument „City Amberprint“ werden die Fortschritte, die die Städte im Hinblick auf eine intelligente und nachhaltige Wasserbewirtschaftung erzielen, gemessen.

Der Atlas wurde heute anlässlich der Tagung der Minister für Wasserwirtschaft aus den 43 Mitgliedern der Union für den Mittelmeerraum vorgestellt, die auf Einladung der Regierung von Malta in Valletta stattfand.

Weitere Informationen

Pressemitteilung: Atlas zur kommunalen Wasserwirtschaft in Europa – eine umfassende Übersicht über die Wasserbewirtschaftung in Städten

Atlas zur kommunalen Wasserwirtschaft in Europa zum Download

 

Pressekontakte: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820 und Claudia Guske, +49 (30) 2280-2190