Vertretung in Deutschland

Neue Projekte zur Bekämpfung irregulärer Migration aus Afrika gestartet

/germany/file/picture32jpg-1_de

Die Europäische Union hat heute (Montag) Projekte in Höhe von 588 Mio. Euro auf den Weg gebracht, um die irreguläre Migration einzudämmen und die Regionen der Sahelzone, des Tschadbeckens und des Horns von Afrika zu stabilisieren. Dies ist ein weiterer Schritt zur Umsetzung der auf dem Migrationsgipfel in Valletta 2015 beschlossenen Ziele.

19/12/2016

(19.12.2016) – „Die neuen Initiativen zeigen ein weiteres Mal die Antwort der Europäischen Union auf die Ursachen von Instabilität und irregulärer Migration“ sagte Neven Mimica, Kommissar für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung. Die Finanzhilfen zielen einmal auf die Bekämpfung der Fluchtursachen ab und zu anderen auf bessere Rahmenbedingungen für reguläre Migration.

Weitere Informationen:

Die Mitteilung

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.