Vertretung in Deutschland

Konsultation: Wie wird private Altersvorsorge zukunftsfest?

/germany/file/picture1jpg-6_de

Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) eine Konsultation zu privaten Rentenversicherungen gestartet, um die private Alterssicherung finanziell verlässlicher und zukunftsfähiger auszurichten. Grenzübergreifende Versicherungsangebote können dazu beitragen. Die Kommission ruft daher Privatpersonen und Vertreter der Finanz- und Versicherungswirtschaft auf, über ihre Erfahrungen mit Vorsorgeprodukten zu berichten und Vorschläge für transparente, erschwingliche und einfache Angebote zur Alterssicherung einzureichen.

27/07/2016

(27.07.2016) – Die Kommission will durch die Konsultation herausfinden, was auf EU-Ebene zur Verbesserung der privaten Rentenversicherungen unternommen werden kann. Die Vorsorge auf privater Basis ist zu einer wichtigen Ergänzung der gesetzlichen Rentenversicherung geworden, um dem demografischen Wandel und der Altersarmut entgegenzuwirken.

Die Zahl der ins Rentensystem einzahlenden Arbeitnehmer wird sich bis 2060 halbieren. Dies bedeutet eine enorme Herausforderung für europäische Rentensysteme, wenn sie finanziell stabil bleiben und Rentnern angemessene Einkommen garantieren wollen. Eine der Prioritäten der Kapitalmarktunion sind die zunehmenden Investitionen in private Rentenversicherungen.

Die Konsultation läuft bis 31. Oktober 2016.

Weitere Informationen:

Daily News: European Commission launches public consultation on personal pensions

Öffentliche Konsultation über einen EU-Rechtsrahmen für die private Altersvorsorge

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.