Vertretung in Deutschland

Kommission zum Start des slowakischen EU-Ratsvorsitzes in Bratislava

/germany/file/picture20ajpg_de

EU-Kommission in Warschau unter neuer Leitung

Zum Auftakt der am 1. Juli beginnenden slowakischen EU-Ratspräsidentschaft reisen Präsident Juncker und die Kommission heute (Donnerstag) und morgen nach Bratislava. Das Kollegium trifft heute mit Präsident Kiska und Ministerpräsident Fico zusammen, morgen mit weiteren Regierungsmitgliedern und dem slowakischen Parlament.

30/06/2016

(30.06.2016) – Die Gespräche drehen sich um Außenbeziehungen, Migration und Inneres; Energie- und Klimapolitik; Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Binnenmarkt; EU-Haushalt, Währungsunion und soziale Agenda. Morgen gegen 11.10 Uhr ist eine Pressekonferenz mit Präsident Juncker und Ministerpräsident Fico geplant, die auf Europe by Satellite verfolgt werden kann. 

Der aus der Slowakei stammende Kommissionsvizepräsident Maroš Šefčovič  schrieb in seinem Blog: „Es ist keine leichte Aufgabe, in diesem heiklen Moment das Steuer Europas zu übernehmen. Doch die Slowaken sind sich ihrer Verantwortung in dieser schwierigen Zeit vollkommen bewusst. In den Straßen von Bratislava herrscht zu Beginn der EU-Ratspräsidentschaft rege Aufbruchsstimmung. Millionen Slowaken liegt es am Herzen, unseren europäischen Mitbürgern zu zeigen, dass die europäische Integration für uns sehr wichtig ist. Sie hegen auch den Wunsch, unsere Kultur und Traditionen mit allen Menschen in Europa zu teilen.“

„Darüber hinaus kommt der Slowakei, die als einziges Mitglied der Visegrad-Gruppe bereits den Euro als Währung verwendet, in diesem Zusammenhang eine besondere Mittlerrolle zu. Ich bin davon überzeugt, dass die slowakische Regierung auch die Gelegenheit ergreifen wird, die EU den slowakischen Bürgern näher zu bringen“, so Sefcovic weiter.

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.