Vertretung in Deutschland

Juncker nimmt am EU-Sozialgipfel teil

/germany/file/juncker-socialsummitjpg_de

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nimmt heute (Mittwoch) zusammen mit Vizepräsident Valdis Dombrovskis und Sozialkommissarin Marianne Thyssen am EU-Sozialgipfel in Brüssel teil. Dabei tauschen sich die Präsidenten der EU-Organe mit den Vertretern der europäischen Sozialpartner aus. Der Sozialgipfel steht unter dem Motto „Europas gemeinsame Herausforderungen angehen: Wachstum generieren, Jobs schaffen und Fairness sichern“. Auf der Agenda stehen die Rolle der Sozialpartner bei der Umsetzung der Kompetenzagenda für Jobs und die Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt.

19/10/2016

(19.10.2016) - Der Sozialgipfel findet zweimal pro Jahr statt, und zwar jeweils vor der Frühjahrs- bzw. der Herbsttagung des Europäischen Rates. Er bietet Gelegenheit zu einem konstruktiven Austausch zwischen europäischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern (den Sozialpartnern), der Europäischen Kommission, den Staats- und Regierungschefs der EU-Länder und den Arbeits- und Sozialministern des Mitgliedstaates, der den EU-Ratsvorsitz innehat, sowie des nächsten und übernächsten Vorsitzlandes.

Die Arbeitgeber werden durch BusinessEurope, den Europäischen Zentralverband der öffentlichen Wirtschaft (CEEP) und die Europäische Union des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe (UEAPME) vertreten. Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) vertritt die Gewerkschaften.

Gegen 17.15 Uhr wird eine Pressekonferenz stattfinden, die über Europe by Satellite (EbS) übertragen wird.

Weitere Informationen:

Daily News vom 19. Oktober 2016

Eine Pressemitteilung wird über die Website des Rates der Europäischen Union zur Verfügung stehen.

Pressekontakt: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.