Vertretung in Deutschland

EU-Nachrichten

Über aktuelle Entwicklungen und Hintergründe rund um die Europäische Union informiert zweimal im Monat der Newsletter „EU-Nachrichten“. E-Mail-Abonnenten erhalten die EU-Nachrichten immer donnerstags. Journalisten, Universitäten, Schulen und Lehrer, Vertreter öffentlicher Einrichtungen, Politiker und andere Multiplikatoren haben zudem die Möglichkeit, die gedruckte Version kostenlos zu beziehen.

Den Fokus legen die EU-Nachrichten auf die Initiativen der EU-Kommission und darauf, welche Auswirkungen diese speziell auf Deutschland haben. Vorgestellt werden aber auch EU-geförderte Regionalprojekte sowie Veranstaltungen, Wettbewerbe und Ausschreibungen, die Europa zum Thema haben.

Abonnieren: Zur Anmeldung zu unseren Newslettern gelangen Sie hier

Abmelden: Zum Ändern oder Abmelden ihres Abonnements bitte hier klicken


Aktuelle Ausgabe vom 9.11.2017

EU-Nachrichten Nr. 18  

Beitrag zum Klimaschutz
EU will führend beim sauberen Verkehr werden
Die EU will weiter weltweit eine Führungsrolle beim Klimaschutz spielen – auch im Verkehr. Außerdem soll die in der EU und besonders in Deutschland starke Automobilindustrie dabei unterstützt werden, eine globale Führungsposition bei der Entwicklung umweltverträglicher Fahrzeuge der Zukunft zu spielen.

Kurz & Knapp
Währungsunion
Chance für tiefgreifende Reform

Im Fokus
Herbstprognose
Anhaltendes Wachstum bis 2019 erwartet

„Horizont 2020“
Zukunftsmärkte stärker mitbestimmen

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.

Archiv: Frühere Ausgaben der EU-Nachrichten finden Sie hier.

Datenschutzerklärung