Vertretung in Deutschland

EU-Nachrichten

Über aktuelle Entwicklungen und Hintergründe rund um die Europäische Union informiert zweimal im Monat der Newsletter „EU-Nachrichten“. E-Mail-Abonnenten erhalten die EU-Nachrichten immer donnerstags. Journalisten, Universitäten, Schulen und Lehrer, Vertreter öffentlicher Einrichtungen, Politiker und andere Multiplikatoren haben zudem die Möglichkeit, die gedruckte Version kostenlos zu beziehen.

Den Fokus legen die EU-Nachrichten auf die Initiativen der EU-Kommission und darauf, welche Auswirkungen diese speziell auf Deutschland haben. Vorgestellt werden aber auch EU-geförderte Regionalprojekte sowie Veranstaltungen, Wettbewerbe und Ausschreibungen, die Europa zum Thema haben.

Abonnieren: Zur Anmeldung zu unseren Newslettern gelangen Sie hier

Abmelden: Zum Ändern oder Abmelden ihres Abonnements bitte hier klicken

Aktuelle Ausgabe vom 14.02.2019

EU-Nachrichten Nr. 03

Verbot der Bahnfusion von Siemens und Alstom
Interessen von Verbrauchern und Industrie im Blick
Eine Fusion der Eisenbahnsparten von Siemens und des französischen Unternehmens Alstom wäre nach Überzeugung von EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager schlecht für Bahnunternehmen und Bahnfahrer in der EU. Sie würde den Wettbewerb auf den Märkten für moderne Höchstgeschwindigkeitszüge und für Signalanlagen, die für die Sicherheit der Fahrgäste wichtig sind, zum Erliegen bringen und die Preise in die Höhe treiben. Die EU-Kommission untersagte deshalb den geplanten Zusammenschluss.

Kurz & Knapp
Vorsorge für ungeregelten Brexit
EU-Kommission gibt Unternehmen Checkliste an die Hand

Im Fokus
Urheberrecht
EU passt Vorschriften an digitale Medien an

Austausch von Patientendaten
Behandlung im Ausland soll einfacher werden

Sie finden die EU-Nachrichten auch als Flipbook unter diesem Link.

Archiv: Frühere Ausgaben der EU-Nachrichten finden Sie hier.

Datenschutzerklärung