Vertretung in Deutschland

EU-Investitionsoffensive kommt 2000 griechischen Unternehmen zugute

/germany/file/picture22ajpg-12_de

Die EU-Investitionsoffensive („Juncker-Plan“) hat vier Vereinbarungen des Europäischen Investitionsfonds mit zwei Banken unterstützt, die voraussichtlich Finanzmittel in Höhe von 420 Mio. Euro für 2000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Griechenland freisetzen werden. Die Vereinbarungen mit der Alpha Bank und der Piraeus Bank ermöglichen es diesen kleinen Unternehmen, ihre Aktivitäten zu erweitern, neue Arbeitsplätze zu schaffen und in Forschung und Innovation zu investieren.

27/04/2017

(27.04.2017) - Die Unterstützung des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), die zentrale Säule des Juncker-Plans, war ein entscheidender Faktor für die Durchführung dieser Transaktionen.

Weitere Informationen:

Investment Plan for Europe: EUR 420 million for over 2,000 Greek businesses

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.