Vertretung in Deutschland

EU-Investitionsoffensive erreicht griechische Kleinunternehmer

/germany/file/picture29ajpg_de

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) hat drei Vereinbarungen mit griechischen Banken und Fonds zur Vermittlung von 150 Mio. Euro für sehr kleine, kleine und mittlere Unternehmen in Griechenland geschlossen. Alle drei Vereinbarungen werden mit Programmen der Europäischen Kommission abgesichert und helfen dabei, neue Jobs und Wachstum zu schaffen.

10/05/2016

10.05.2016 - Die Vereinbarung des europäischen KMU-Programms COSME mit Diorama Investments wird Investitionen von mehr als 125 Mio. Euro bei KMU mobilisieren. Das Mikrofinanzprogramm EaSI mit der Genossenschaftsbank von Karditsa wird ein Kreditportfolio von 5 Mio. Euro für über 300 Kleinunternehmer abdecken, besonders Landwirte, junge unbeschäftigte Kreditnehmer, Kooperativen und Sozialunternehmer in der grünen Wirtschaft. Der EIF und die ProCredit Holding haben eine Garantievereinbarung unterzeichnet, um die Kreditvergabe an innovative kleine und mittlere Unternehmen und kleine Unternehmen mit mittlerer Kapitalausstattung in Griechenland zu erhöhen. Diese Transaktion kam mit Hilfe des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) zustande, der das Herzstück der Investitionsoffensive für Europa bildet.

Bei der Unterzeichnung erklärte der für Migration, Inneres und Bürgerschaft zuständige EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos: „Es ist mir eine Ehre, hier in Thessaloniki bei der Unterzeichnung der ersten EFSI-Vereinbarung in Griechenland dabei zu sein. Kleine Unternehmen in Griechenland benötigen dringend Finanzmittel zum Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit und zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Die heute durch den EIF und ProCredit unterzeichnete Vereinbarung wird mit Unterstützung der Investitionsoffensive griechischen KMU den Zugang zu neuen Finanzmitteln erleichtern. Ich rufe auch andere Banken auf, gemeinsam mit dem EIF ähnliche Vereinbarungen im Rahmen der Investitionsoffensive zu schließen, so dass wir noch mehr griechische Unternehmen beim Wachstum unterstützen können.“

Mit der EU-Investitionsoffensive wird auch ein neuer Millionenkredit der Europäischen Investitionsbank (EIB) für das Agrarunternehmen Creta Farms abgesichert. Die Investition schafft 100 neue Jobs.

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet der Infopunkt der Berliner Vertretung der Europäischen Kommission per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.