Vertretung in Deutschland

EU investiert in Bildung in oppositionellen Gebieten Syriens

/germany/file/picture20ajpg-10_de

Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) 10 Mio. Euro zur Förderung von  Bildungsmöglichkeiten in den von der syrischen Opposition gehaltenen Gebieten bereitgestellt. Damit soll die Bevölkerung in diesen Gebieten auch während des andauernden Konflikts Zugang zu hochwertiger Bildung erhalten. Die Aufrechterhaltung der Versorgung mit sozialen Diensten zählt zu den Prioritäten der Kommission, um später in Friedenszeiten die politische Übergangsphase des Landes besser unterstützen zu können.

17/05/2017

(17.05.2017) – Das Geld dient zur Bezahlung von Lehrern und zur Bereitstellung von Schulbildung. Über 11.000 Lehrer erhalten dank der EU-Förderung Stipendien in den Provinzen von Idlib, Aleppo sowie der ländlichen Umgebung von Dera und Damaskus. 450.000 Schülern können so an die 2000 Schulen und Bildungseinrichtungen besuchen. Daneben sollen psychosoziale Angebote den Betroffenen bei ihrer Traumabewältigung helfen.

Weitere Informationen:

New European Union support for education in Syria  

Further information on the Instrument contributing to Stability and Peace

Factsheet on the EU and the crisis in Syria

EU strategy for Syria

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.