Vertretung in Deutschland

EU Code Week 2016: Programmieren spielerisch erlernen

/germany/file/picture15ajpg_de

Vom 15. bis zum 23. Oktober können EU-Bürger an tausenden von Veranstaltungen in ganz Europa rund um Computertechnik und Softwareentwicklung teilnehmen: Zum vierten Mal beginnt morgen (Samstag) die "EU Code Week". Eine Woche lang dreht sich in hunderten Projekten von Initiativen, Privatpersonen, Firmen und Schulen alles um die spielerische Vermittlung des Programmierens. In Deutschland sind insgesamt 89 Veranstaltungen geplant, unter anderem das Projekt "Jugend hackt Berlin" und ein "Game Development Hackathon" in Düsseldorf.

14/10/2016

(14.10.2014) - Programmcodes steuern unsere digitale Welt und damit unser tägliches Leben. Wer ihre Sprache spricht, kann unsere Zukunft aktiv, individuell und kreativ mitgestalten. Daher ist Coding so wichtig. Mädchen und Jungen können während der EU Code Week spielerisch an die Welt der Technik herangeführt werden und so schon früh erlernen, dass Programmieren Spaß macht. Zu den Kick-off-Veranstaltungen der Code Week 2016 finden in Berlin und Hamburg zahlreiche Veranstaltungen und Events statt. Neben inhaltlichen Workshops für Jugendliche und Erwachsene zu App-Entwicklung, Informatik oder digitalen Firmen werden auch spielerische Veranstaltungen für Kinder angeboten. Zum Auftakt der Woche gibt es für Kinder in Hamburg die Möglichkeit, einen "Smartphoneführerschein" zu absolvieren. In Berlin können sich Kinder bei der "Flucht nach Utopia" mit den Auswirkungen einer vollautomatisierten Zukunft beschäftigen. Ziel der "EU Code Week" ist es, Menschen aller Altersgruppen einen praktischen Einblick in digitale Themen zu ermöglichen. Insgesamt werden während der Code Week Programmierer in insgesamt 46 Staaten an Schulen, Bibliotheken, Universitäten und weiteren technisch ausgerichteten Einrichtungen Seminare zum Programmieren anbieten.

Andrus Ansip, Vizepräsident der Europäischen Kommission und zuständig für den Digitalen Binnenmarkt, sagte: "Ich rufe alle Schulen dazu auf, an der CodeWeek4All challenge teilzunehmen. Es ist für junge Menschen wichtig zu verstehen, dass sie durch Programmierung lustige und nützliche Dinge erstellen können und nicht nur Inhalte 'liken' und teilen. Digital versierte Bürger sind in der Lage, den Herausforderungen der heutigen Welt zu begegnen und andere zu inspirieren.“

Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, ergänzte: "Digitale Kenntnisse, einschließlich Programmierung, sind wichtig für die Wirtschaft. Die Gigabit-Gesellschaft braucht Menschen mit IT-Kenntnissen, um zu gewährleisten, dass die Infrastruktur der Zukunft funktioniert. Ich würde jeden dazu ermuntern, sich während der EU Code Week an Programmierung zu versuchen –es wird euch vielleicht Spaß machen und es könnte euch dabei helfen, einen guten Job zu finden."

Weitere Informationen:

Daily News vom 14.10.2016

Website zur EU Code Week

Website zur EU Code Week in Deutschland mit interaktiver Karte zu den europaweiten Projekten der Code Week 2016

Pressekontakt: Nikola John, Tel.: +49 (30) 2280 2410

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.