Vertretung in Deutschland

Baubeginn der Transadria-Pipeline in Thessaloniki

/germany/file/picture27ajpg-1_de

Maroš Šefčovič, EU-Vizekommissionspräsident zuständig für die Energieunion, ist heute (Dienstag) zum feierlichen Baubeginn der Transadria-Pipeline (TAP) in Thessaloniki. Gastgeber der Zeremonie ist der griechische Premierminister Alexis Tsipras. Die Transadria-Pipeline wird 870 km lang und von Komotini (Griechenland) über Albanien bis nach Apulien in Süditalien verlaufen. Sie wird Gas aus dem Shah Deniz II Gasfeld im Kaspischen Meer transportieren und öffnet zusammen mit der Transanatolischen Pipeline (TANAP) und der Südkaukasus-Pipeline (SCP) den südlichen Gaskorridor.

17/05/2016

Die TAP gehört zu den Vorhaben von gemeinsamem Interesse, also zu wichtigen Energie-Infrastrukturprojekten, die den EU-Staaten helfen, die Energiemärkte in Europa zu integrieren und die Energiequellen und Transportwege zu diversifizieren. Sie tragen so zum Aufbau der Europäischen Energieunion bei.

Maroš Šefčovič sagte: "Wenn sie fertiggestellt ist, wir die TAP ein wichtiger Baustein für die europäischen Energiesicherheit sein. Indem sie den Zugang zu Gas aus Aserbaidschan eröffnet, wird TAP es vielen Ländern auch in Mittel- und Südosteuropa ermöglichen, ihre Gasquellen zu diversifizieren."

Geplant ist, dass zunächst ca. 10 Mrd. Kubikmeter Gas über den südlichen Gaskorridor nach Europa transportiert werden können, wenn er 2019/2020 fertiggestellt ist. Dieses Volumen soll langfristig weiter ansteigen.

Mehr Informationen:

Pressemitteilung " Kommission benennt zentrale Energieinfrastrukturvorhaben für die Integration der Energiemärkte und die Diversifizierung der Versorgungsquellen in Europa"

Website "Projects of common interest"

Website Energieunion und Klimaschutz

Pressekontakt: Claudia Guske, +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet der Infopunkt der Berliner Vertretung der Europäischen Kommission per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.