Vertretung in Deutschland

Avramopoulos zu Gegenseitigkeit der Visafreiheit bei Einreise in die USA

/germany/file/picture17ajpg-6_de

Der EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft Dimitris Avramopoulos hat gestern (Sonntag) mit seinen Amtskollegen aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien und Zypern über die Fortschritte bei der vollen Gegenseitigkeit der Visumfreiheit für die Einreise in die USA beraten. Die Gegenseitigkeit bei der Befreiung von der Visumpflicht ist eines der Grundprinzipien der gemeinsamen Visumpolitik der EU.

27/03/2017

(27.03.2017) – „Wir haben über Schritte gesprochen, die von EU-Seite unternommen werden können, um die Kriterien für US-Programm für visumfreies Reisen zu erfüllen. Wir werden weiter mit den USA auf politischer wie auf technischer Ebene eng zusammenarbeiten, um eine Lösung zur Zufriedenheit amerikanischer und europäischer Bürger sowie für unsere engen strategischen Beziehungen zu finden“ sagte Avramopoulos im Anschluss an das Treffen.

Derzeit besteht für Bürger bestimmter EU-Mitgliedstaaten noch immer eine Visumspflicht, wenn sie in die USA reisen wollen. Umgekehrt können amerikanische Staatsangehörige ohne Visum in die EU einreisen. Die Gegenseitigkeit bei der Befreiung von der Visumpflicht ist jedoch eines der Grundprinzipien der gemeinsamen Visumpolitik der EU.

Im April letzten Jahres hatte die Kommission auch die Möglichkeit einer Aussetzung der Visumfreiheit geprüft, war aber zu dem Schluss gekommen, dass dieser Ansatz erhebliche Auswirkungen auf die Außenbeziehungen zu den USA haben würde. Eine solche Aussetzung würde höchstwahrscheinlich auch wirtschaftliche Nachteile für die EU nach sich ziehen, ohne dass dadurch ein Erreichen der Gegenseitigkeit gewährleistet wäre.

Weitere Informationen:

Der Wortlaut des Statements von Dimitris Avramopoulos

Die Visa-Politik der EU-Kommission

Pressekontakt: Katrin Abele, Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.