Vertretung in Deutschland

Avramopoulos begrüßt Fortschritte bei der Bekämpfung terroristischer Inhalte im Internet

/germany/file/picture17ajpg-15_depicture_17a.jpg

EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos trifft heute (Freitag) in den USA mit Vertretern von Facebook, YouTube und Twitter zusammen. Thema der Gespräche sind die bisher erzielten Fortschritte bei der Entfernung terroristischer Inhalte in Online-Medien. „In den letzten anderthalb Jahren konnten wir zu den großen Internetunternehmen ein Verhältnis des Vertrauens und des gegenseitigen Verständnisses aufbauen. Ich freue mich sehr über die freiwillige Initiative der Industrie, terroristische Inhalte aus dem Internet zu löschen“, sagte Avramopoulos. „Heute geht ein Prototyp dieses Programms an den Start.“

10/03/2017

(10.03.2017) - An den Gesprächen nahmen auch die zuständigen Minister des derzeitigen und künftigen Ratsvorsitzes sowie der EU-Koordinator für die Terrorismusbekämpfung, Gilles de Kerchove, teil.

Das Treffen erfolgte im Nachgang zu dem EU-Internet Forum im Dezember 2016. Das EU-Internetforum hat zwei zentrale Ziele: den Zugang zu terroristischen Inhalten im Internet zu verringern und Partner aus der Zivilgesellschaft darin zu bestärken, den Umfang schlagkräftiger alternativer Narrative im Internet zu vergrößern. Diese zwei Ziele waren Grundlage für Gespräche über das in den vergangenen zwölf Monaten Erreichte, wobei zugleich Bereiche für die weitere Zusammenarbeit identifiziert wurden.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung zu den Fortschritten bei der Entfernung terroristischer Online-Inhalte

Pressemitteilung zum EU-Internetforum 2016

Pressekontakt: Katrin Abele, Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA perE-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.