Vertretung in Deutschland

Kommission legt Textvorschläge für Handelsabkommen mit Australien und Neuseeland vor

Im Rahmen ihres Engagements für Transparenz hat die Europäische Kommission heute (Donnerstag) einen Bericht über die letzte Verhandlungsrunde zwischen der EU und Australien sowie die sechs ersten Textvorschläge der EU veröffentlicht, die in dieser Runde vorgelegt wurden.

13/12/2018

Vom 19. bis 23. November 2018 waren die Verhandlungsführer der EU in Canberra, Australien, zur zweiten Verhandlungsrunde für ein ehrgeiziges und umfassendes Handelsabkommen. Die Gespräche waren konstruktiv und die Teams führten substanzielle Diskussionen über die verschiedenen Verhandlungskapitel. Die heute veröffentlichten Texte ergänzen die 12 ersten Vorschläge, die nach der ersten Verhandlungsrunde veröffentlicht wurden. Die Kommission hat heute auch sechs Vorschläge für die Verhandlungen mit Neuseeland veröffentlicht.

Die letzte Verhandlungsrunde mit Neuseeland fand vom 8. bis 12. Oktober in Wellington statt, zu der der Bericht ebenfalls heute veröffentlicht wurde.

36 Millionen Arbeitsplätze hängen mit Exporten aus der EU zusammen. Davon fallen 20 Millionen Arbeitsplätze in Regionen außerhalb der EU, wobei die Entwicklungsländer miteingerechnet sind.

Welche Unternehmen und wie viele Arbeitsplätze in der EU in Verbindung mit EU-Exporten stehen, werde aus dieser interaktiven Übersicht deutlich.

Weitere Informationen:

Daily News vom 13.12.2018

Die sechs Textvorschläge für Australien

Die sechs Textvorschläge für Neuseeland

EU-Verhandlungen mit Neuseeland

EU-Verhandlungen mit Australien

Die Handelspolitik der EU

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.