Vertretung in Deutschland

Kommission gibt Preisträger des Neuen Europäischen Bauhaus-Preises bekannt

Die Kommission hat gestern (Donnerstag) Abend die 20 Preisträger der „New European Bauhaus Awards“ und der „New European Bauhaus Rising Stars“ vorgestellt. Aus Deutschland wurden zwei Projekte ausgezeichnet: das RoSana Gästehaus im bayrischen Rosenheim für die parallele Entwicklung von baulicher Umwelt und Natur und #Klasse Klima, einer von Studierenden geleiteten Seminarreihe und einem Bildungskollektiv mit Sitz an der Universität der Künste in Berlin. Mit den Preisen werden bewährte Verfahren, Beispiele und Konzepte prämiert, die die Werte des neuen Europäischen Bauhauses – Nachhaltigkeit, Ästhetik und Inklusion – verkörpern.

17/09/2021

20 Gewinner in zehn Kategorien

Aus 60 Projekten, die in die engere Wahl für die „New European Bauhaus Awards“ kamen, wurden die Preisträger in zehn Kategorien ausgewählt. Die Gewinner der jeweiligen Kategorie erhalten ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro. Zehn Preise für die „New European Bauhaus Rising Stars“ in Höhe von je 15.000 Euro wurden für Konzepte und Ideen von jungen Talenten unter 30 Jahren ausgelobt.

Die Gewinner der „New European Bauhaus Awards“ in den einzelnen Kategorien sind:

ERDEN PURE WÄNDE (Österreich) in der Kategorie „Techniken, Werkstoffe und Verfahren für Bau und Gestaltung“

JARDINES EN EL AIRE (Spanien) in der Kategorie „Bauen im Sinne der Kreislaufwirtschaft“

ROSANA (Deutschland) in der Kategorie „Lösungen für die parallele Entwicklung von baulicher Umwelt und Natur“

LA FÁBRIKA DE TODA LA VIDA (Spanien) in der Kategorie „Regenerierte städtische und ländliche Räume“

AYR PLATTFORM FÜR NACHHALTIGKEIT (Portugal) in der Kategorie „Produkte und Lebensstil“

XIFRÉ-DACHGARTEN: „SCHWEBENDER“ WILDGARTEN (Spanien) in der Kategorie „Erhaltung und Wandel des Kulturerbes“

GARTEN ULIA (Spanien) in der Kategorie „Erneuerte Orte der Begegnung und des Austausches“

ESSERI URBANI (Italien) in der Kategorie „Mobilisierung von Kultur, Kunst und Gemeinschaften“

APROP CIUTAT VELLA (Spanien) in der Kategorie „Modulare, anpassungsfähige und mobile Lösungen für das Wohnen“

STUDIENGANG IN DESIGN. UNIVERSITÄT NAVARRA (Spanien) in der Kategorie „Interdisziplinäre Bildungsmodelle“

Mit den „New European Bauhaus Rising Stars“ wurden folgende Projekte ausgezeichnet:

WOHNEN IN EINER IN SICH GESCHLOSSENEN LANDSCHAFT (Spanien) in der Kategorie „Techniken, Werkstoffe und Verfahren für Bau und Gestaltung“

NULL-ABFALL-HAUS (Slowenien) in der Kategorie „Bauen im Sinne der Kreislaufwirtschaft“

NEST (Spanien) in der Kategorie „Lösungen für die parallele Entwicklung von baulicher Umwelt und Natur“

PORTO DI MARE ECO-DISTRICT (Italien) in der Kategorie „Regenerierte städtische und ländliche Räume“

MATERIEUNITE (Italien) in der Kategorie „Produkte und Lebensstil“

NACHRÜSTUNG DER UNESCO-WELTERBESTÄTTE IVREA (Italien) in der Kategorie „Erhaltung und Wandel des Kulturerbes“

SOZIALER WIEDERAUFBAU NACH EINER KATASTROPHE (Italien) in der Kategorie „Erneuerte Orte der Begegnung und des Austausches“

RÄUME FÜR BÜRGER/INNEN IN STÄDTEN (Spanien) in der Kategorie „Mobilisierung von Kultur, Kunst und Gemeinschaften“

WOHNUNGEN FÜR OBDACHLOSE (Dänemark) in der Kategorie „Modulare, anpassungsfähige und mobile Lösungen für das Wohnen“

KLASSE KLIMA (Deutschland) in der Kategorie „Interdisziplinäre Bildungsmodelle“

Stimmen von Mitgliedern des Kollegiums

Präsidentin Ursula von der Leyen erklärte: „Diese Projekte machen viel Hoffnung bei der Bekämpfung des Klimawandels und für den europäischen Grünen Deal. Die nominierten und die ausgezeichneten Projekte des neuen Europäischen Bauhauses zeigen, dass der Wandel möglich und bereits in vollem Gange ist – in der gesamten Europäischen Union und in allen Bereichen unserer Wirtschaft. Ich bin hoch erfreut zu sehen, dass das Interesse an der Initiative „Neues Europäisches Bauhaus“ wächst und so viele Beiträge, Talente und Fertigkeiten mobilisiert und die Innovation und Vielfalt in ganz Europa fördert. Das neue Europäische Bauhaus schlägt eine Brücke von der großen Vision des europäischen Grünen Deals zu konkreten Veränderungen vor Ort, die unser tägliches Leben verbessern.“

Das für Kohäsion und Reformen zuständige Kommissionsmitglied, Elisa Ferreira, erklärte: „Die beeindruckende Zahl von Beiträgen zu den „New European Bauhaus Awards“ und den „New European Bauhaus Rising Stars“ zeigt, dass es viele großartige Ideen und Talente gibt, aus denen wir schöpfen können, um unsere Regionen, Städte und Dörfer nachhaltiger, schöner und inklusiver zu machen. Die Preise werden außerdem eine Quelle der Inspiration für andere sein, um bessere Lebensbedingungen für alle zu schaffen, innovativ zu gestalten und zu verbreiten. Die Zukunft beginnt jetzt.“

Die EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, Mariya Gabriel, fügte hinzu: „Ich war beeindruckt von der Begeisterung, der Professionalität und der Kreativität der hervorragenden Projekte, die im Wettbewerb um die Preise zum neuen europäischen Bauhaus angetreten sind. Besonders freue ich mich darüber, dass so viele junge Menschen teilgenommen haben. Die preisgekrönten Projekte zeigen, dass wir nachhaltige, inklusive und barrierefreie Umgebungen schaffen können, die die Lebensqualität aller verbessern, wenn sich Kunst, Bildung, Forschung und Innovation zusammentun.“

Hintergrund

Das neue Europäische Bauhaus wurde von Präsidentin von der Leyen 2020 in ihrer Rede zur Lage der Union angekündigt und ist der Ausdruck des Bestrebens der EU, schöne, nachhaltige und inklusive Orte, Produkte und Formen des Zusammenlebens zu schaffen. Es dient der Förderung einer neuen Lebensweise, in der Nachhaltigkeit und Stil Hand in Hand gehen, und fördert so den ökologischen Wandel in verschiedenen Branchen unserer Wirtschaft, wie Bau, Möbel oder Mode, unserer Gesellschaft und in anderen Bereichen unseres täglichen Lebens. EU- und Drittstaatsangehörige konnten sich bis zum 31. Mai 2021 um einen der Preise für das neue Europäische Bauhaus bewerben; Voraussetzung war, dass ihre Konzepte, Ideen und Projekte in der EU entwickelt wurden und/oder dort verortet sind. Gemeinsame Bewerbungen von Partnerschaften und Konsortien waren ebenfalls möglich.

Für die „New European Bauhaus Rising Stars“ konnten sich junge Menschen bewerben, die am 31. Mai 2021 jünger als 30 Jahre waren.

Zwischen dem 23. April und dem 1. Juni 2021 gingen mehr als 2.000 Bewerbungen aus allen Mitgliedstaaten ein. Die Bewerbungen, die die Zulassungskriterien erfüllten, wurden online veröffentlicht, und die Abonnenten des Newsletters des neuen Europäischen Bauhauses konnten ihre Favoriten küren. Die drei Projekte, die in den einzelnen Kategorien der beiden Wettbewerbsbereiche jeweils die meisten Stimmen erhielten, wurden anschließend von den offiziellen Partnerorganisationen der Initiative „Neues Europäisches Bauhaus“ bewertet; ein Evaluierungsausschuss aus Vertretern der Kommissionsdienststellen überwachte den gesamten Prozess und stellte die Einhaltung der Vorschriften sicher.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung: Neues Europäisches Bauhaus – Europäische Kommission gibt Preisträger bekannt

Videobotschaft von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zur Preisverleihung

Website: Neues Europäisches Bauhaus

Neues Europäisches Bauhaus – Preise

Neues Europäisches Bauhaus: 85 Mio. Euro für Nachhaltigkeit und Design

Pressekontakt: Gabriele Imhoff. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.