Vertretung in Deutschland

Thüringens Ministerpräsident Ramelow und EU-Experten diskutieren bei Jahrestreffen der Europe Direct Informationszentren in Erfurt über aktuelle europapolitische Herausforderungen

Am 15. und 16. September kommen rund 100 Vertreterinnen und Vertreter der Europe Direct Informationszentren aus ganz Deutschland in Erfurt zusammen. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten diskutieren sie über aktuelle europapolitische Themen wie die Klima- und Migrationspolitik, die Konferenz zur Zukunft Europas sowie die morgige Rede von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zur Lage der Union. Am zweiten Tag des Jahrestreffens wird der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow über die Rolle Thüringens in Europa und die Bedeutung der EU für die Region sprechen. Dabei wird er auch auf aktuelle Herausforderungen der EU eingehen. Die Rede von Ministerpräsident Ramelow und die anschließende Diskussionsrunde ist presseöffentlich.

14/09/2021

Vor dem Jahrestreffen erklärte Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland: „Der Wunsch nach Informationen zu aktuellen Themen und welche Antworten die Europäische Union auf die Herausforderungen unserer Zeit hat, steigt bei den Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland stetig an. Umso wichtiger ist die Rolle unserer 48 Europe Direct Informationszentren auf dem Bundesgebiet. Gerade in Pandemie-Zeiten war der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern bei Veranstaltungen, Sprechstunden etc. nicht möglich, die Verlagerung zu rein digitalen oder auch hybriden Formaten konnte viel abfangen. Umso mehr freuen wir uns, dass der direkte Austausch nun wieder möglich ist. “

Die rund 100 Vertreterinnen und Vertreter der Europe Direct Informationszentren aus ganz Deutschland werden das persönliche Treffen nutzen, um best-practice-Beispiele auszutauschen, Zukunftsprojekte zu planen und sich untereinander besser zu vernetzen. Ein weiteres Thema auf der Agenda ist die Konferenz zur Zukunft Europas und Möglichkeiten für mehr Bürgerpartizipation am europäischen Projekt.

Die Rede von Ministerpräsident Ramelow um 12:30 Uhr und die anschließende Diskussionsrunde ist presseöffentlich. Im Anschluss haben Medienvertreter die Möglichkeit, mit Vertretern der Europe Direct Informationszentren über ihre Arbeit und die Anliegen der Menschen zu Europafragen zu sprechen. Um Ihre Anmeldung wird gebeten an susanne.herrnberger@ec.europa.eu.

Hintergrund

In Europe Direct Zentren erhalten Bürgerinnen und Bürgern praktische Informationen zu ihren Rechten in der Europäischen Union und können über europapolitische Themen mitdiskutieren. Außerdem bieten die Europe Direct Zentren Schulen und Bildungseinrichtungen eine breite Auswahl an Publikationen, Planspielen und andere Aktivitäten an. 2005 wurde die erste Generation des Europe-Direct-Informationsnetzes ins Leben gerufen und eingerichtet. Mittlerweile gibt es 424 Informationszentren in der Europäischen Union, Deutschland stellt auf Grund der Bevölkerungszahl das größte Netzwerk.

Weitere Informationen:

Pressekontakt: Susanne Herrnberger und Katrin Abele. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.