Vertretung in Deutschland

Kommission stärkt Europäischen Forschungsraum mit Pakt für Forschung und Innovation

Die Kommission hat heute (Freitag) ihren Vorschlag für eine Empfehlung des Rates zu einem Pakt für Forschung und Innovation in Europa angenommen. Der Vorschlag für den Pakt definiert gemeinsame Maßnahmen zur Unterstützung des Europäischen Forschungsraums (EFR), legt die Ziele für Investitionen und Reformen fest. Er bildet auch die Grundlage für eine EFR-Plattform, die die Koordinierung auf Ebene der EU und der Mitgliedstaaten vereinfachen soll und es den Mitgliedstaaten möglich macht, sich über bewährte Verfahren bei ihren Reform- und Investitionsansätzen auszutauschen. Um einen wirkungsvollen EFR zu gewährleisten, sollen vor allem Forschungs- und Innovationsakteuren in den Pakt eingebunden werden.

16/07/2021

Margrethe Vestager, Exekutivvizepräsidentin für ein Europa, das fit ist für das digitale Zeitalter, sagte dazu: „Die Pandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig es ist, Forschungs- und Innovationsleistungen, die schnell Ergebnisse auf den Markt bringen, zu vereinen. Sie hat uns gezeigt, wie wichtig Investitionen in gemeinsam vereinbarte strategische Prioritäten zwischen den Mitgliedsstaaten und der EU sind. Der Pakt für Forschung und Innovation, den wir heute vorschlagen, wird eine bessere Zusammenarbeit erleichtern und unsere Anstrengungen bündeln, um die Forschungs- und Innovationsziele anzugehen, die für Europa am wichtigsten sind. Und er wird es uns allen ermöglichen, voneinander zu lernen.“

Mariya Gabriel, Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, sagte: „Der Pakt für Forschung und Innovation ist der erste Meilenstein in unserem Streben nach einem vereinfachten und effizienteren Europäischen Forschungsraum. Ziel des Pakts ist es, den künftigen Dialogprozess mit den wichtigsten Akteuren zu fördern, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf dem Austausch bewährter Verfahren und der Erleichterung der Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten liegt, um in gemeinsame Forschungs- und Innovationsziele zu investieren und diese zu koordinieren.“

Der Pakt wurde in der Mitteilung der Kommission „Ein neuer EFR für Forschung und Innovation“ vom September 2020 angekündigt und durch die Schlussfolgerungen des Rates zum neuen EFR im Dezember 2020 bekräftigt.

Weitere Informationen:

Pressemeldung: Commission adopts proposal for a Pact for Research and Innovation in Europe

Europäischer Forschungsraum (EFR)

Pressekontakt: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.