Vertretung in Deutschland

Europäische Kommission setzt mit Anleihenemission für EU-Aufbauinstrument neue Standards

Die Europäische Kommission hat bei der ersten Transaktion im Rahmen des EU-Aufbauinstruments NextGenerationEU über eine Anleihe mit zehnjähriger Laufzeit 20 Mrd. Euro mobilisiert. Das ist die bislang größte Emission institutioneller Anleihen in Europa, die bislang größte institutionelle Transaktion mit einer einzigen Tranche und der größte Betrag, den die EU in einer einzigen Transaktion erzielt hat. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte: „Wir nehmen als starke Union gemeinsam Gelder auf den Märkten auf und investieren in eine gemeinsame Erholung von dieser Krise. Das ist eine Investition in unseren Binnenmarkt – und was noch wichtiger ist – eine Investition in die Zukunft der kommenden Generationen Europas, die die Digitalisierung und den Klimawandel bewältigen werden müssen.“

16/06/2021

EU-Haushaltskommissar Johannes Hahn ergänzte: „Nachdem wir in Rekordgeschwindigkeit die Voraussetzungen geschaffen hatten, konnten wir das erste Anleihegeschäft im Rahmen des Konjunkturprogramms erfolgreich durchführen. Das ist nur ein erster Schritt eines langfristigen Projekts.“ Zur Finanzierung des Aufbauinstruments NextGenerationEU wird die Europäische Kommission im Namen der EU ab jetzt bis Ende 2026 auf den Kapitalmärkten bis zu 800 Mrd. Euro Euro aufbringen. 407,5 Mrd. Euro Euro sollen für Finanzhilfen (im Rahmen der Aufbau- und Resilienzfazilität und anderen Programmen des EU-Haushalts) bereitstehen, 386 Mrd. Euro für Darlehen. Insgesamt ergibt sich so ein Kreditvolumen von durchschnittlich rund 150 Mrd. Euro pro Jahr.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung

Pressemitteilung zum ersten Finanzierungsplan der Kommission

Fragen und Antworten zum ersten Finanzierungsplan der Kommission

Fragen und Antworten zur diversifizierten Finanzierungsstrategie

Factsheet – NextGenerationEU – Finanzierungsstrategie

Website zur EU als Kreditnehmer

Erklärung von EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen

Erklärung von EU-Haushaltskommissar Hahn

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.