Vertretung in Deutschland

Sagen Sie uns Ihre Meinung: „Wie kann die EU-Handelspolitik dazu beitragen, die Widerstandsfähigkeit der EU zu verbessern?

Seit dem 16. Juni führt die Europäische Kommission eine öffentliche Konsultation zur Überprüfung der EU-Handelspolitik durch, um auf die veränderte Lage in der Welt zu reagieren und Lehren aus der Corona-Pandemie zu ziehen. Die öffentliche Konsultation ist jetzt auch auf Deutsch verfügbar . Der Handelskommissar forderte alle Interessenvertreter und die Zivilgesellschaft auf, sich an der Konsultation zu beteiligen und sagte: „Es ist eine sehr gute Gelegenheit, einen Blick auf das "Warum" und "Wie" der Politik zu werfen.“

09/07/2020

Untersucht werden in der Überprüfung, wie die Handelspolitik zu einem raschen und nachhaltigen sozialen und wirtschaftlichen Aufschwung beitragen kann, indem sie die Wettbewerbsfähigkeit in der Zeit nach Covid-19 stärkt, sich den Herausforderungen stellt, vor denen die EU stehen wird, und zur Förderung unserer Werte und Normen beiträgt.

„Handel und Investitionen sind ein grundlegender Bestandteil der Demonstration der Führungsrolle der EU in einem globalen wirtschaftlichen Umfeld, das mit großen Unsicherheiten und Herausforderungen konfrontiert ist“, so Hogan.

Noch vor Ende des Jahres will die Europäische Kommission eine Mitteilung mit den Ergebnissen der Überprüfung veröffentlichen. Diese wird das Ergebnis einer transparenten und inklusiven Konsultation sein, die eine Online-Befragung, Diskussionen mit dem Europäischen Parlament und den Mitgliedstaaten sowie mit verschiedenen Interessenträgern und Vertretern der Zivilgesellschaft umfasst

Wer wird konsultiert? Alle Interessengruppen sind angesprochen, seien sie aus der Industrie, seien es Sozialpartner oder die Zivilgesellschaft. Besonders interessiert die EU-Kommission, wie die Handelspolitik die vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beim Zugang zu ausländischen Märkten und bei der Erweiterung ihres Kunden- und Lieferantenkreises unterstützen kann

Weitere Informationen:

Die deutsche Version der Konsultation

Pressekontakt: Laura Bethke , Tel.: +49 (30) 2280- 2200

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail der telefonisch unter (030) 2280 2900.