Vertretung in Deutschland

Juncker und Tusk heute beim EU-Ukraine-Gipfel

Das 20. Gipfeltreffen zwischen der Europäischen Union und der Ukraine findet heute (Montag) in Brüssel statt. Auf dem Gipfel wird die Umsetzung des Assoziierungsabkommens EU-Ukraine überprüft.  Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker und der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, vertreten die Europäische Union, Präsident Petro Poroschenko die Ukraine. Die drei Präsidenten geben heute um 15.10 Uhr eine Pressekonferenz, die auf Europe by Satellite (EbS)  übertragen wird.

09/07/2018

Das Assoziierungsabkommen hat in Verbindung mit der weiteren Umsetzung der Reformagenda konkrete Vorteile sowohl für die Ukraine als auch für die Bürgerinnen und Bürger der EU gebracht: Visaliberalisierung; Schaffung von Arbeitsplätzen und neue Geschäftsmöglichkeiten als Ergebnis wirtschaftlicher Reformen und größerer Marktchancen und bessere öffentliche Dienste, beispielsweise in den Bereichen Bildung und Gesundheit.

Neben der Reformagenda stehen auch die Außen- und Sicherheitspolitik, einschließlich der Beziehungen zu Russland, der Konflikt im Osten des Landes, die rechtswidrige Annexion der Krim und Sewastopols, die Energieversorgungssicherheit, hybride Bedrohungen und die Folgemaßnahmen zu dem Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft im November 2018 auf der Agenda.

Hinzu kommen die Hohe Vertreterin/Vizepräsidentin Federica Mogherini, die Vizepräsidenten der Kommission, Maroš Šefčovič und Valdis Dombrovskis, sowie die Handelskommissarin Cecilia Malmström.

Weitere Informationen:

Daily News vom 9. Juli 2018

Website und Informationsblatt zu den Beziehungen zwischen der EU und der Ukraine

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.