Vertretung in Deutschland

Kommission schreibt Preis für kostengünstige Satellitenstarts aus

Die Kommission will Satellitenstarts in den Weltraum zu geringen Kosten ermöglichen und hat heute (Dienstag) ein Auswahlverfahren zur Entwicklung einer kostengünstigen europäischen Flugtechnik eingeleitet. Mit dem Preis, der einem Pilotprojekt des Europäischen Innovationsrats (European Innovation Council, EIC) gewidmet ist, werden 10 Mio. Euro für eine innovative, kommerziell tragfähige und kostengünstige Lösung für den Start leichter Satelliten vergeben.

12/06/2018

Kleine und leichte Satelliten sind von entscheidender Bedeutung für die Verbesserung der weltraumgestützten Konnektivität, Internetdienste, Bildgebung und Navigation. Um sicherzustellen, dass die EU in der Lage ist, diese Satelliten unabhängig zu starten, muss sie eigene Startdienste für kleine Satelliten anbieten. Der Preis trägt zu den Zielen der Weltraumstrategie der Kommission für Europa bei, die die Autonomie Europas beim Zugang zum Weltraum stärkt und die Entwicklung des Raumfahrtmarktes fördert.

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juni 2021, um den Teilnehmern Zeit für die Entwicklung ihres Modells zu geben. Zusätzliche Punkte erhalten die Teilnehmer, wenn sie zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits einige „Light“ -Satelliten in die Wege geleitet haben. Das im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms der EU durchgeführte Pilotprojekt des Europäischen Innovationsrats unterstützt erstklassige Innovatoren, Unternehmer, kleine Unternehmen und Wissenschaftler.

Raumfahrttechnologie, Daten und Dienste sind für das tägliche Leben der Europäer und für Europa unentbehrlich geworden. Die Kommission stellt das neue EU-Raumfahrtprogramm über 2020 hinaus vor, um mehr in die Raumfahrt zu investieren und sich an neue Bedürfnisse und Technologien anzupassen.

Weitere Informationen: 

Daily News vom 12. Juni 2018

Pressemitteilung: EU-Haushalt nach 2020: Ein 16 Mrd. EUR schweres Weltraumprogramm zum Ausbau der Vorreiterrolle der EU bei Weltraumaktivitäten

EIC Website: The low-cost space launch

Das neue Weltraumprogramm der EU: Fragen und Antworten

Rechtsakte und Infoblätter:

  • Vorschlag für eine Verordnung
  • Folgenabschätzung
  • Zusammenfassung
  • Infoblatt: Weltraumpolitik und -Maßnahmen nach 2020:

Weltraumstrategie für Europa

Pressekontakt: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.