Vertretung in Deutschland

EU-Kommissar Hahn im Bundestag: Erweiterungspolitik ist Motor für Reformen in Westbalkan-Ländern

Wenige Tage vor dem Westbalkan-Gipfel in Sofia hat EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn heute (Montag) mit Bundestagsabgeordneten in Berlin die Erweiterungspolitik als Motor für Reformen im westlichen Balkan diskutiert. Kommissar Hahn trifft heute auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundesaußenminister Heiko Maas. Der Westbalkan-Gipfel am 17. Mai in Sofia soll neuen Schwung in die Beziehungen zwischen der EU und dem Westbalkan bringen.

14/05/2018

Dabei soll die Zusammenarbeit in den Bereichen Infrastruktur, Digitales, Sicherheit und Migration weiter vertieft werden. An dem Treffen EU-Westbalkan nehmen die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten sowie die Führungsspitzen der sechs Partner im Westbalkan Albanien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien und das Kosovo teil. EU-Ratspräsident Donald Tusk wird das Treffen leiten. Er vertritt die EU zusammen mit Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und EU-Kommissar Hahn werden ebenfalls erwartet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen:

Treffen EU-Westbalkan in Sofia (17. Mai 2018)

Berichte der Kommission zu den Partnern des westlichen Balkans und zur Türkei (17. April 2018)

Die Strategie für den westlichen Balkan: EU präsentiert Leitinitiativen und Unterstützung für die reformorientierte Region (6. Februar 2018)

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300 und Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280-2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.