Vertretung in Deutschland

Europäischer Forschungsrat: Unterstützung beim Technologie-Transfers für sieben deutsche Forschungsprojekte

50 Inhaber eines Forschungsstipendiums des Europäischen Forschungsrats, davon sieben Forscher aus Deutschland, haben heute (Freitag)  mit dem Erhalt eines zusätzlichen Proof-of-Concepts-Grants die Chance erhalten, das Marktpotential ihrer Forschungsidee zu überprüfen. Konkret können damit zum Beispiel Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Universitätsklinikum Aachen, der Universität Ulm und der Universität Kiel die Marktreife ihrer Forschungsideen zur Behandlung von Krebs- und von Herz-Erkrankungen klären.

04/05/2018

Proof of Concept ist ein ergänzender Zuschuss zu den Forschungsstipendien des Europäischen Forschungsrats (ERC). Er richtet sich ausschließlich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bereits einen ERC Grant innehaben und ein Forschungsergebnis aus ihrem laufenden oder bereits abgeschlossenen Projekt vorkommerziell verwerten möchten. Dies ist der erste Schritt zum Technologie-Transfer.

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) wurde von der Europäischen Kommission zur Finanzierung von grundlagenorientierter Forschung eingerichtet. Er wird von 2014 - 2020 über das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ finanziert. Forscher die bereits einen ERC Grant eingeworben haben und die aus dem Projekt entstandenen Ideen in Innovationen überführen möchten, können zusätzliche Mittel über die Proof of Concept-Ausschreibungen des ERC einwerben.

Ziel eines Proof-of-Concept-Projektes soll es sein, das Marktpotential einer Forschungsidee zu überprüfen. Der ERC finanziert hiermit also keine Forschungsaktivitäten, sondern Maßnahmen zur Weiterentwicklung im Hinblick auf die Anwendungsreife, Kommerzialisierung oder Vermarktung der Idee. Die Förderung kann verwendet werden für Marktforschung, Machbarkeitsstudien, die Klärung von Fragen des geistigen Eigentums, die Analyse von Geschäftschancen oder die Erstellung eines Business-Plans. Die Kernfrage ist also, ob die aus der Idee entstandene Lösung (Produkt, Verfahren, Dienstleistung) auf dem Markt eine Chance hat. Welche Informationen muss man dafür einholen? Welche Schritte führen auf den Markt? Und zuletzt: würden Sie Ihr eigenes Geld in diese Idee investieren?

Das Budget für einen Proof-of-Concept-Grant beträgt maximal 150.000 Euro für einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten.

In Deutschland berät die Nationale Kontaktstelle zum Europäischen Forschungsrat, die gemeinsam vom EU-Büro des BMBF (im DLR Projektträger) und der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) betreut wird, zu Fragen der ERC-Forschungsförderung.

Weitere Informationen:

ERC-Pressemitteilung: 50 ERC grantees backed to bring research findings to market

Pressekontakt beim ERC: Marcin Mońko Tel.: +32 (0) 2 296 66 44, Madeleine Drielsma Tel.: +32 (0)2 298 76 31, Eilish Brault Tel.: +32 2 295 24 71

Pressekontakt Vertretung: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.