Vertretung in Deutschland

EU-Bürgerdialoge digital: Bürgerforum erarbeitet Online-Konsultation zur Zukunft Europas

An diesem Wochenende findet erstmals in der Geschichte der EU ein Bürgerforum in Brüssel statt, um eine öffentliche Konsultation über die Zukunft Europas vorzubereiten. Eine Gruppe von 80 Europäern aus 27 Mitgliedstaaten, also auch aus Deutschland, wird gemeinsam zwölf Fragen für die Online-Konsultation erarbeiten. Ab dem Europatag am 9. Mai können darüber dann alle interessierten Bürger ihre Meinung abgeben und sich so aktiv in die Debatte mit einbringen, welche Art von Europa sie sich in Zukunft vorstellen.

04/05/2018

Das Bürgerforum findet von 4. bis 5. Mai in den Räumlichkeiten des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses auf Einladung der Kommission statt und wird morgen ab 10 Uhr live auf EbS übertragen.

Die Online-Konsultation folgt auf das im März 2017 veröffentlichte Weißbuch der Kommission über die Zukunft Europas und läuft parallel zu den 500 Bürgerdialogen, die von der Kommission in den nächsten zwölf Monaten organisiert werden, und den Bürgerkonferenzen, die von allen Mitgliedstaaten der EU27 auf Initiative von Präsident Macron stattfinden.

Hintergrund

Die Europäische Kommission organisiert regelmäßig Bürgerdialoge unter Beteiligung von Mitgliedern der Kommission, des Europäischen Parlaments und nationaler Regierungen sowie mit Vertretern lokaler und regionaler Behörden und der Zivilgesellschaft. Fast 700 solcher interaktiven öffentlichen Debatten fanden seit 2012 an mehr als 160 Orten statt. Die Kommission wird die Schlagzahl bis zu den Europawahlen im Mai 2019 noch steigern, sodass etwa 500 weitere Veranstaltungen durchgeführt werden. Die Kommission begrüßt die Initiativen einzelner Mitgliedstaaten, die selbst Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Zukunft Europas organisieren, und ist bereit, ihre Unterstützung anzubieten, wo immer sie kann, z. B. durch Verknüpfung dieser Initiativen mit der Online-Konsultation zur Zukunft Europas.

Im März 2017 hat die Kommission mit der Veröffentlichung eines „Weißbuch über die Zukunft Europas“ eine neue Debatte über die Zukunft der EU mit 27 Mitgliedstaaten angestoßen. Die Mitglieder der Kommission haben in ganz Europa die Ansichten der Bürgerinnen und Bürger zu den verschiedenen Szenarien im Weißbuch eingeholt und damit allen die Gelegenheit geboten, einen Beitrag zur Gestaltung der Union zu leisten.

Am Europatag, dem 9. Mai, wird die Kommission eine Pressemitteilung zu den Ergebnissen des Bürgerforums und weiteren Informationen zur Online-Konsultation über die Zukunft Europas veröffentlichen.

Weitere Informationen:

Terminankündigung 5./6. Mai: Bürgerforum zur Zukunft Europas

Pressemitteilung: Europa hält, was es verspricht: Kommission präsentiert Ideen für eine effizientere Europäische Union

Factsheet: Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern im Vorfeld der Europawahlen

Broschüre: Bürgerdialoge zur Zukunft Europas

Weißbuch zur Zukunft Europas

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.