Vertretung in Deutschland

Juncker bestürzt über Journalistenmord in der Slowakei

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich entsetzt über die Ermordung des Enthüllungsjournalisten Ján Kuciak in der Slowakei geäußert. „Ich verurteile diese feige Tat“, erklärte Juncker heute (Dienstag). „Die Tötung oder Einschüchterung von Journalisten haben keinen Platz in Europa, keinen Platz in einer Demokratie.“

27/02/2018

Auch der Erste Vizepräsident Frans Timmermans zeigte sich schockiert über die Ermordung eines Journalisten in der EU. „Keine Demokratie kann ohne die freie Presse überleben, weshalb Journalisten Respekt und Schutz verdienen. Unsere Gedanken gehen an die Lieben von Ján Kuciak und seiner Freundin Martina Kušnírová. Der Gerechtigkeit muss Genüge getan werden“, erklärte Timmermans.  

Weitere Informationen:

Erklärung von Jean-Claude Juncker

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900