Vertretung in Deutschland

EU-Regionalkommissarin Creţu auf dem Alpenstrategieforum in München

/germany/file/cretujpg_de

Die für Regionalpolitik zuständige EU-Kommissarin Corina Creţu wird morgen (Donnerstag) in München am ersten Jahresforum für die EU-Alpenstrategie teilnehmen. „Dieses erste Forum wird Gelegenheit bieten, eine Bestandsaufnahme der Strategie vorzunehmen und unser Engagement für eine engere Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg in dieser großartigen und schönen Region zu bekräftigen“, erklärte Creţu. Vertreter von sieben Ländern des Alpenraums (Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien, Liechtenstein und die Schweiz) werden ihre  Umsetzung der Strategie vorstellen. Die EU-Strategie für den Alpenraum wurde 2015 gestartet und steht 2017 unter bayerischem Vorsitz. Sie zielt darauf ab, die Ressourcen der Region mit 70 Millionen Einwohnern weiter zu bündeln, um gemeinsame Herausforderungen zu bewältigen und den Handel anzukurbeln.

22/11/2017

Zu diesem Zweck bietet die Alpenstrategie eine Plattform für grenzüberschreitende Kooperationsprojekte in den Bereichen Wirtschaft und Bildung, Infrastruktur und Verkehr, Digitalisierung, Energie sowie Schutz von Umwelt- und Kulturressourcen.

Dazu gehören 80 verschiedene Programme, die aus den Strukturfonds und den Europäischen Investitionsfonds finanziert werden und die im Rahmen der Strategie gemeinsam besser genutzt werden sollen.

Pressekontakt: Katrin Abele, Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.