Vertretung in Deutschland

Trauer um Terroropfer in Barcelona

/germany/file/barcelonapng_de

Barcelona Trauer Terror
©

„Mit tiefer Trauer und Seelenqualen habe ich von dem Terroranschlag erfahren, der das Herz von Barcelona getroffen hat“, erklärte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Donnerstagabend. „Ich sende mein tiefes Beileid an die Familien und allen, die den Opfern nahestehen, sowie an den Premierminister Rajoy und das spanische Volk. Meine Gedanken sind bei den Menschen in Barcelona.“

18/08/2017

„Ich denke besonders an die heldenhaften Menschen, die umgehend reagierten und sich in Gefahr begaben, um anderen zu helfen und an die Sicherheitskräfte, die alles dafür tun, um die Bevölkerung zu schützen. Die Kommission steht den Behörden für jede Hilfe oder Unterstützung zur Verfügung.

Dieser feige Angriff war bewusst auf diejenigen gerichtet, die das Leben genießen und die Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Wir werden niemals von einer solchen Barbarei eingeschüchtert werden“, so Juncker weiter.

In Solidarität mit den Opfern und ihren Familien wehen die EU-Flaggen an allen Kommissionsgebäuden bis Sonntagabend auf Halbmast. 

Weitere Informationen:

Erklärung im Wortlaut (auf Englisch und Spanisch)

Europäische Sicherheitsagenda

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900