Vertretung in Deutschland

Nach dem Europäischen Rat: Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik mit Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft 2020

/germany/file/nach-dem-europ%C3%A4ischen-rat-aktuelle-herausforderungen-f%C3%BCr-die-deutsche-europapolitik-mit-blick_deNach dem Europäischen Rat: Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik mit Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft 2020

Nach dem Europäischen Rat: Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik mit Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft 2020

Mittagsgespräch  mit Michael Clauß, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union

Referent:
Michael Clauß, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Brüssel
 
Begrüßung:
Jörg Wojahn, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Berlin

Datum: 
22/10/2019 - 12:30 bis 14:00

Im Juni 2020 wird Deutschland für ein halbes Jahr den Vorsitz des Europäischen Rates übernehmen und bildet mit Portugal und Slowenien bis Ende 2021 die Trio-Präsidentschaft.

Zusammen formulieren die Länder Ziele und erarbeiten ein konkretes Programm, mit dem sich der Rat während der drei Präsidentschaften beschäftigen wird.

Welchen Herausforderungen sieht sich die deutsche Europapolitik nach dem Europäischen Rat am 17./18. Oktober 2019 in Vorbereitung auf die Ratspräsidentschaft gegenüber und welche Erwartungen haben die anderen EU-Mitgliedstaaten an eine deutsche Führungsrolle?

Welche eigenen Schwerpunkte kann Deutschland während seiner Ratspräsidentschaft setzen und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der neu konstituierten Europäischen Kommission?

Über diese und weitere Fragen diskutieren wir mit Michael Clauß und den Teilnehmenden.

Die Veranstaltung findet am 22. Oktober 2019 von 12:30 bis 14:00 Uhr (ab 12:00 Uhr Imbiss) im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, 10117 Berlin statt.

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit einer Verwendung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des IEP einverstanden. Für die Einlasskontrolle ist ein Personalausweis oder ein anderes amtliches Ausweispapier nötig.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!