Vertretung in Deutschland

Demokratie- und Europafest

/germany/file/demokratie-und-europafest_deDemokratie-und-Europafest

Das Demokratie- und Europafest

Am Sonnabend, dem 16. Mai 2020, findet von 13.00 bis 19.00 Uhr auf dem Steinplatz in Charlottenburg-Wilmersdorf das Demokratie- und Europafest statt. Alle Berlinerinnen und Berliner und Gäste der Stadt sind herzlich eingeladen.

Datum: 
16/05/2020 - 13:00 bis 19:00

Wir wollen das Fest auch nutzen, um Denkanstöße zu Fragen unseres Zusammenlebens zu geben, die breit diskutiert werden können. Ein kleines gastronomisches Angebot, lange Tafeln und Liegestühle bieten die Möglichkeit für Pause und Stärkung. Am Abend lockt die Bühne wieder mit einem poppigen Abschlusskonzert.

Das Demokratie- und Europafest bildet den Abschluss von zwei ereignisreichen Wochen im nächsten Jahr: der bundesweiten Europawoche vom 2. bis 10. Mai und einer Projektwoche mit Aktionen zu Demokratie und politischer Teilhabe vom 11. bis 16. Mai 2020.

Das Fest ist eine gemeinsame Veranstaltung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments, der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V., dem Bünd­nis Bildung für eine demokratische Gesellschaft, dem Berliner Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen, der Landesfreiwilligenagentur Berlin und dem Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin.

MACHEN SIE MIT!

Interessierte aus den Themenbereichen bürgerschaftliches Engagement, politische Bildung, Europa, Migration, Integration, Kunst, Kultur und Sport sowie Anrainer und bezirkliche Verbände, Vereine und Schulen sind eingeladen, sich mit Programm­punkten, Aktionen und Ständen am Demokratie- und Europafest 2020 am 16. Mai von 13.00 bis 18.00 Uhr zu beteiligen.

Ob Sportparcours, Tanzvorführungen, Auftritte von Schulorchestern, Quiz-, Mal- und Bastelaktionen, Schnitzeljagd, Karaoke-Idee, Poetryslam, Projektvorstellung, Kunstaktion, Tombola, spielerische Wettbewerbe, Bodenzeitung, Europa-Flohmarkt, Kinderschminken oder Mini-Modenschau und Ausstellungssequenzen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir lassen uns von Ihrer Kreativität gern überraschen. Ob einzeln, als Kooperation mit mehreren Ständen, in thematischen Clustern – alles wird auf Machbarkeit geprüft. Kostenlos gestellt werden Marktstände, Aktionsflächen, Frei- und z. T. auch Indoorflächen, in Einzelfällen auch Strom.

BITTE MELDEN SIE SICH BEI INTERESSE UNBEDINGT BIS ZUM 31. JANUAR 2020 AN.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Unterstützung bei Ihrer Planung erhalten Sie durch die vom Veranstalter beauftragte Agentur Runze & Casper.

Ansprechpartnerin Frau Susanne Muehr | Telefon 030/280 18-111 | E-Mail: muehr@runze-casper.de

Das Fest bietet neben einem unterhaltsamen Bühnenprogramm spannende Mitmachangebote, Marktstände, ein Politik-Speed-Dating und ein vielfältiges Kinder- und Familienprogramm. Zahlreiche Partner aus den Bereichen politische Bildung, Europa, bürgerschaftlichem Engagement, Kunst, Migration, Integration, Kultur und Sport werden sich beteiligen. Wir wollen das Fest auch nutzen, um Denkanstöße zu Fragen unseres Zusammenlebens zu geben, die breit diskutiert werden können. Ein kleines gastronomisches Angebot, lange Tafeln und Liegestühle bieten die Möglichkeit für Pause und Stärkung. Am Abend lockt die Bühne wieder mit einem poppigen Abschlusskonzert.

Das Demokratie- und Europafest bildet den Abschluss von zwei ereignisreichen Wochen im nächsten Jahr: der bundesweiten Europawoche vom 2. bis 10. Mai 2020 und einer Projektwoche mit Aktionen zu Demokratie und politischer Teilhabe vom 11. bis 16. Mai 2020.

Das Fest ist eine gemeinsame Veranstaltung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments, der Deutschen Gesellschaft für Demokratie­pädagogik e. V., dem Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft, dem Berliner Landesbeirat für Integration- und Migrationsfragen, der Landesfreiwilligenagentur Berlin und dem Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin.